SUCHE

Busse gründlich desinfiziert

Regionalverkehr Main-Kinzig wirkte bei Rückholaktion aus China mit

03 Feb 2020 / 17:35 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (re/wel). Da staunten viele Leser nicht schlecht, als sie heute im überregionalen Teil der GNZ vom Transfer von Evakuierten aus dem chinesischen Wuhan vom Frankfurter Flughafen in Richtung Pfalz lasen und auf dem zugehörigen Foto einen Bus aus dem Main-Kinzig sahen. Zahlreiche Leser meldeten sich bei der GNZ und fragten, was es denn damit auf sich habe und ob der Bus denn auch sachgemäß desinfiziert werde, bevor er seinen eigentlichen Dienst wieder antritt. Die Pressestelle des Main-Kinzig-Kreises gab auf Anfrage am Mittag Entwarnung.

Die über 120 Menschen, die am Wochenende zum Schutz vor dem Coronavirus aus China mit einem Bundeswehrflugzeug ausgeflogen worden waren, waren am Samstag sicherin Frankfurt gelandet. In der Nacht zum Sonntag wurden sie nach umfassender Anamnese nach Germersheim gebracht, unter anderem mit Bussen aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Die Busse wurden im Anschluss an die Hinfahrt im rheinland-pfälzischen Germersheim desinfiziert. Auch ohne Desinfektion hätten die Viren nicht lange überlebt. Eine Ansteckungsgefahr bestehe nicht, heißt es seitens des Kreises.

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag, 4. Februar, in der GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: