SUCHE

Engagierte Hilfe für Hunde

Verein „Tierische Notfelle“ stellt sich am Sonntag vor

03 Sep 2019 / 15:32 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (jol). Für kommenden Sonntag lädt der Tierschutzverein „Tierische Notfelle“ zum Sommerfest ein. Am Noltesee zwischen Langenselbold und Rodenbach können sich alle Interessierten über die Tätigkeit des Vereins informieren, der seinen Sitz in Linsengericht hat. „Wir arbeiten eng mit den Behörden aus dem Raum Wiesbaden zusammen“, erklärt die Vorsitzende Sandra Lotz, woher ein großer Teil der Schützlinge stammt. Zudem wird ein Tierheim in Ungarn unterstützt.

„Wir sind immer auf der Suche nach Pflegestellen. Derzeit haben wir leider nur fünf“, berichtet Sandra Lotz. Die Vorsitzende leitet den Verein „Tierische Notfelle“ nun fast zehn Jahre, in denen sich die ehrenamtlichen Helfer viel Respekt und Anerkennung erarbeitet haben. „Wir helfen Hunden, die unter anderem aus Beschlagnahmungen stammen oder die stark vernachlässigt oder misshandel wurden.“ Diese Fellnasen werden in den Pflegestellen zunächst wieder aufgepeppelt. Anschließend wird versucht, sie an neue, liebevolle Tiereltern zu vermitteln.

Das klappt seit vielen Jahren gut, auch wenn es immer wieder Problemfälle gibt. „Durch ihre Vergangenheit ist das Verhalten der Tiere stark beeinträchtigt worden.“ Doch auch hier leisten die Männer und Frauen, die die Hunde vorübergehend in Pflege genommen haben, gemeinsam mit einer Hundeschule sehr gute Arbeit.

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch, 4. September, in der GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4