SUCHE

Landeschef zollt seinen Respekt

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier besucht die Gelnhäuser Tafel

07 Jul 2020 / 16:35 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (pfz). Ein Besuch als Anerkennung: Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier war gestern bei der Gelnhäuser Tafel zu Gast, um alten und jungen Ehrenamtlichen für ihr Hilfe während der Corona-Pandemie zu danken. „Die Krise wird viele Folgen haben, besonders die wirtschaftlichen werden uns lange verfolgen. Wir können das besser durchstehen, wenn wir als Gemeinschaft zusammenstehen“, sagte der CDU-Politiker.

Nachdem die Polizei das Gelände mit Spürhunden durchsucht hatte, fuhr der Ministerpräsident vor. Claus Witte, Vorsitzender der Tafel Gelnhausen, begrüßte Bouffier und erklärte dem Landeschef, dass die Krise auch die Hilfseinrichtung vor große Probleme stellt. Denn viele der ehrenamtlichen Mitarbeiter gehören selbst zur Risikogruppe und können aktuell nicht helfen.

Und hier kommen junge Menschen ins Spiel, genauer gesagt die Initiative „Einkaufshelden Main-Kinzig-Kreis“. Die ist seit April auf der Online-Plattform „Hessen Helfen!“ gelistet. Über das Portal der Landesregierung werden Hilfegesuche und ehrenamtliche, unentgeltliche Hilfsangebote zusammengeführt. Ein Angebot der Initiative war es, Lebensmittel der Tafel zu bedürftigen Menschen nach Hause zu bringen. Zu den „Einkaufshelden“ gehören rund 60 junge Politiker aus unterschiedlichen Jugendorganisationen.

Mehr dazu in der GNZ vom 8. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4