SUCHE

Maxim ist das 1000. Baby in Gelnhausen

Main-Kinzig-Kliniken gratulieren junger Familie aus Gründau

10. August 2022 / 15:46 Uhr
Gelnhausen (re). Das 1000. Gelnhäuser Baby in diesem Jahr ist der kleine Maxim, der in den Main-Kinzig-Kliniken gesund das Licht der Welt erblickte. Stellvertretend für das gesamte Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe gratulierten die Chefärztin Dr. Elke Schulmeyer sowie die stellvertretende leitende Hebamme Susanne Swetlik den stolzen Eltern.

Maxim wurde vier Tage vor dem errechneten Geburtstermin geboren – mit einem Gewicht von 3.770 Gramm und einer Länge von 55 Zentimetern. Da die Familie in Gründau lebt, lag die Entscheidung, die Geburtsklinik in Gelnhausen zu wählen, einfach nahe, so die Eltern. „Wir freuen uns mit der jungen Familie“, sagt Dr. Schulmeyer: „Unsere Hebammen, Ärzte und Pflegefachkräfte möchten den Eltern ein Geburtserlebnis ermöglichen, welches sie in positiver Erinnerung behalten. Dazu gehört es, dass sich die werdenden Mütter hier sowohl sicher als auch wohl fühlen.“

Vielen Eltern sei neben einer individuellen Betreuung auch die fachübergreifende Zusammenarbeit der Frauen- und Kinderklinik wichtig: Bei Bedarf ist dank der Tür-an-Tür-Anbindung von Kreißsaal und Neugeborenen-Intensivstation ein schnelles Eingreifen der spezialisierten Kinderärzte möglich. Im Perinatalzentrum Level 2 werden unter der Leitung von PD Dr. Dr. Horst Buxmann kranke Neugeborene und Frühchen, die ab der 29. Schwangerschaftswoche geboren werden, liebevoll und professionell versorgt. Auch auf Zwillingsgeburten und Mütter mit Schwangerschaftsdiabetes ist das interdisziplinäre Team eingestellt. In den modern ausgestatteten Kreißsälen wurden zahlreiche geburtshilfliche Angebote geschaffen – im vergangenen Jahr fanden hier 1.664 Geburten statt.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: