SUCHE

Peter Tauber dankt ab

Keine erneute Kandidatur für den Bundestag: Persönliche und familiäre Gründe

18 Okt 2020 / 23:17 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (in). In einem Schreiben an die CDU-Mitglieder in seinem Wahlkreis hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Tauber am Sonntag seinen Rückzug aus der Politik angekündigt. Der frühere CDU-Generalsekretär und jetzige Verteidigungs-Staatssekretär informiert die Mitglieder darüber, zur Bundestagswahl im kommenden Jahr nicht mehr kandidieren zu wollen. „Persönliche und familiäre Gründe haben mich nach reiflicher Überlegung zu dieser Entscheidung bewogen“, heißt es in dem Schreiben, das der GNZ-Redaktion vorliegt.

Für das Ende seiner außergewöhnlichen politischen Karriere und den Verzicht auf eine erneute Kandidatur für den Deutschen Bundestag führt der 46-jährige Gelnhäuser „persönliche und familiäre Gründe an“. Mit Blick darauf habe er nach „reiflicher Überlegung“ diese Entscheidung getroffen. Dabei hätten aber nicht nur die gesundheitliche Situation, sondern auch die Vorstellung, noch einmal neue berufliche Herausforderungen zu suchen und anzunehmen, eine Rolle gespielt. Tauber litt im Jahr 2017 unter einer schweren Darmerkrankung und hatte sich einer Not-Operation unterziehen müssen.

Mehr in der GNZ vom 18. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4