SUCHE

Schreiben könnte für Verwirrung sorgen

Bescheide des Landes Hessen für Ukraine-Flüchtlinge: Main-Kinzig-Kreis erläutert das Verfahren

01. Mai 2022 / 15:51 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (re). Das Land Hessen verschickt seit ein paar Tagen Schreiben an geflüchtete Menschen aus der Ukraine mit dem Inhalt, dass diese sich bei ihrer zuständigen Ausländerbehörde melden sollen. „Das betrifft aber nicht die Kriegsflüchtlinge, die schon bei der Ausländerbehörde des Main-Kinzig-Kreises oder der Stadt Hanau vorstellig geworden sind“, stellt Silvio Franke-Kißner, Leiter des Amtes für Sicherheit, Ordnung, Migration und Integration beim Kreis, klar.

Die Briefe hätten in den vergangenen Tagen für einige Verwirrung bei den Menschen aus der Ukraine gesorgt. „Es lohnt sich ein Blick auf das Datum des Schreibens, das dann nämlich den Tag nennt, an dem diese Geflüchteten sich bei ihrer Ausländerbehörde registriert haben“, erklärt Franke-Kißner.

Zum Hintergrund erläutert der Amtsleiter: „Die Zuweisungsbescheide werden normalerweise noch vor der Zuweisung an einen Landkreis in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen an die Geflüchteten ausgehändigt. Bei einer dezentralen Registrierung ist dies natürlich nicht möglich.“

Mehr: GNZ vom 2. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: