SUCHE

Unterstützung der Politik gefordert

Jahresbilanz der Main-Kinzig-Kliniken: Landkreis zahlt 30 Millionen Euro Finanzausgleich / Prothesenzentrum ab 2023 in Schlüchtern

05. August 2022 / 16:55 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (nh). Im Rahmen einer Pressekonforenz haben die Main-Kinzig-Kliniken mit Standorten in Gelnhausen und Schlüchtern gestern ihre Jahresbilanz vorgestellt. Dabei zeigte sich die präkere Lage der Krankenhausfinanzierung: Im Jahr 2021 lag das Defizit bei 7,8 Millionen Euro. Aufgefangen wird das Minus durch eine Ausgleichszahlung des Main-Kinzig-Kreises. Die beträgt für die Jahre 2021 bis 2024 insgesamt 30 Millionen Euro und soll auch das Eigenkapital des Krankenhauses erhöhen. Neben wirtschaftlichen Gesichtspunkten stellten Dr. Christoph Schreyer, Chefarzt der Chirurgie in Schlüchtern und Dr. Matthias Schwab, Oberarzt der Gelnhäusener Chirurgie, ihre Pläne für den Aufbau einer „Klinik für Prothetik und arthroskopische Chirurgie“ vor, in der am Standort Schlüchtern ab Januar 2023 alle Knieprothesen und mittelfristig auch alle Hüftprothesen eingesetzt werden sollen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 6. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4