SUCHE

Vereine vor dem Corona-Exitus

Spitzenverbände schildern ihre teils dramatische Lage in der Zeit der Pandemie. Landrat Stolz bringt ein 950 000 Euro schweres Hilfsprogramm ins Spiel.

07 Mrz 2021 / 20:38 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (re). Der Main-Kinzig-Kreis wird die heimische Vereinswelt mit Blick auf die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie unterstützen und will dazu die bisherige Vereinsförderung in diesem Jahr deutlich erhöhen. Landrat Thorsten Stolz hat deshalb mit Vertretern von Spitzenverbänden aus Sport und Kultur in einer Videokonferenz über die aktuelle Lage diskutiert und Hilfe versprochen. „Die Folgen der Pandemie treffen auch unsere Vereine zwischen Maintal und Sinntal. Wir lassen aber niemanden im Stich. Wir helfen in dieser kritischen Zeit über die Notlage im Ehrenamt hinweg“, unterstreicht der Landrat.

Besonders hart trifft es die gemeinnützigen Vereine, für die Gesang, Musizieren und Auftritte vor großem Publikum zum Kern ihrer Existenz gehören. Und für die, bei denen Abstandhalten und das Meiden geschlossener Räume schlicht unmöglich ist, etwa eine ganze Reihe von Sportvereinen. Im Spitzengespräch des Landrats mit Vertretern aus diesen Bereichen wurde die Zukunft anhand von rückläufigen Mitgliederzahlen, entgangenen Einnahmen aus Veranstaltungen und fehlenden Perspektiven für Training, Übungsstunden und Wettbewerben realistisch dargestellt.

Mehr in der GNZ vom Montag, 8. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4