SUCHE

Werte stabil auf Vormonatsniveau

Arbeitslosenquote im Kreis verharrt trotz Krisen bei 4,2 Prozent

31. Mai 2022 / 17:21 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (re). Unbeeindruckt von den gegenwärtigen Krisen ist die Zahl der Arbeitslosen im Main-Kinzig-Kreis in allen Personenkreisen zurückgegangen. Im Mai waren bei der Hanauer Agentur für Arbeit 9.638 Personen arbeitslos gemeldet; das waren 78 weniger als im Vormonat und 1.981 weniger als im Mai 2021. Die Arbeitslosenquote blieb stabil auf dem Vormonatswert von 4,2 Prozent gegenüber 5 Prozent im Mai 2021. Turnusgemäß werden im Mai die Bezugsgrößen angepasst, was sich auf die Arbeitslosenquoten auswirken kann.

„Ein Blick auf die offenen Stellen zeigt, dass Fachkräfte branchenübergreifend gesucht werden“, sagt Heike Hengster, Leiterin der Hanauer Arbeitsagentur. Mit Blick auf die künftige Entwicklung rät sie Ausbildungsbetrieben, sich frühzeitig Gedanken um die Besetzung offener Ausbildungsstellen zu machen und sie beim Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur anzuzeigen.

3.077 Personen waren bei der Agentur für Arbeit Hanau im Mai arbeitslos gemeldet – 75 weniger als im April. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich dadurch ein Rückgang von 1.343 Personen. 6.561 Menschen – drei weniger als im Monat zuvor – waren beim Kommunalen Center für Arbeit (KCA) im Mai arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergab sich ein Rückgang von 638 Perso nen.

Bei der Arbeitsagentur sind Menschen arbeitslos gemeldet, die nach einer vorherigen Beschäftigung Arbeitslosengeld I erhalten. Arbeitslose, die keinen Anspruch (mehr) auf Arbeitslosengeld I haben und auf Leistungen der Grundsicherung (Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich „Hartz IV“) angewiesen sind, werden vom KCA betreut.

In der Stadt Hanau waren im Mai 3.767 Menschen arbeitslos – sechs weniger als im vergangenen Monat und 647 weniger als im Mai 2021. Die Arbeitslosenquote stieg auf 7,3 Prozent gegenüber 7,2 Prozent im Vormonat (Mai 2021: 8,5 Prozent).

Im Bereich der Hanauer Hauptagentur waren 8.285 Personen arbeitslos gemeldet – 66 weniger als im April. Die Arbeitslosenquote blieb stabil auf dem Vormonatswert von 4,7 Prozent. Im Bereich der Geschäftsstelle Schlüchtern waren 1.353 Personen arbeitslos gemeldet – zwölf weniger als im April. Die Arbeitslosenquote stagnierte auf dem Aprilwert von 2,6 Prozent.

Im Mai meldeten sich im Agenturbezirk Hanau 2.099 Personen neu oder erneut arbeitslos – 8,2 Prozent weniger als im Mai 2021. 35,3 Prozent kamen aus Erwerbstätigkeit, 26,4 Prozent aus einer Ausbildung oder sonstigen Maßnahme und 24,7 Prozent aus Nichterwerbstätigkeit. 2.169 Personen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden – 19,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. 28,6 Prozent gingen in Erwerbstätigkeit. 29,7 Prozent meldeten sich in Ausbildung oder eine sonstige Maßnahme und 32,3 Prozent in Nichterwerbstätigkeit ab.

Von Oktober 2021 bis Mai 2022 meldeten sich 1.827 junge Frauen und Männer ausbildungssuchend; das waren 216 mehr als im Vorjahreszeitraum. 1.033 Bewerber sind bereits versorgt. Von Unternehmen wurden im Ausbildungsjahr 1.976 Ausbildungsstellen gemeldet – 278 mehr als im Vorjahresvergleich.

3.269 offene Stellen waren im Mai bei der Hanauer Arbeitsagentur zur Vermittlung im Bestand; das sind 9,7 Prozent mehr als im Mai 2021. 856 offene Stellen hat der Arbeitgeber-Service akquiriert – 21,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. 528 offene Stellen wurden erledigt.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4