SUCHE

„Retten – Löschen – Bergen – Schützen“

26-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr Neuberg

11 Apr 2019 / 17:16 Uhr
Neuberg (re). Einen 26 Stunden dauernden Übungstag haben die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Neuberg absolviert. Dabei wurden möglichst realitätsnahe Übungen durchgeführt, bei denen die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellten.

Geplant wurde der Übungstag von dem Team der Jugendwarte der beiden Ortsteile, Eric Dankert, Jörg Kretzer, Steffen Oppermann und Kevin Tuchen unter tatkräftiger Mithilfe der Jugendgruppenleiter sowie dem Gemeindejugendfeuerwehrwart Tobias Lach.

Am Freitagabend gegen 18 Uhr war Treffpunkt und „Dienstbeginn“ im Feuerwehrhaus in Rüdigheim. Nach ein paar einleitenden Worten begann die Veranstaltung zunächst mit gemütlichem Beisammensein und einem gemeinsamen Abendessen, bei dem sich alle Beteiligten für die bevorstehenden Aufgaben ausgiebig stärkten. Die erste Einsatzübung ließ auch nicht lange auf sich warten. Nach dem Abendessen „geriet in der Nähe des Bürgerhauses ein Holzstapel in Brand“. Bei dieser Übung lief alles wie am Schnürchen. Hier zahlte sich die intensive Ausbildung der Jugendlichen in den Bereichen Dienstvorschriften und Technik voll aus. Nach dem erfolgreich abgearbeiteten Einsatz mussten das Fahrzeug und die verwendeten Geräte gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht werden.

Mehr: GNZ vom 12. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2

Schlagwörter: