SUCHE

Weg für Bürgerentscheid frei machen

SPD fordert Neuberger Gemeindevertreter auf, entsprechend abzustimmen

16 Jan 2019 / 21:47 Uhr
    Neuberg (re). Am 23. Januar entscheiden die Neuberger Gemeindevertreter, ob die Idee der Fusion mit der Stadt Erlensee weiterverfolgt wird und der Weg für einen Bürgerentscheid geebnet wird oder nicht. Für die Vorsitzenden der SPD Neuberg, Yasmin Schilling und Michèle Richter, ist klar: „Wir wollen, dass es einen Bürgerentscheid gibt.“ Dafür müsse sich jedoch die Mehrheit der Gemeindevertretung für die Weiterverfolgung der Fusionspläne aussprechen.

    „Ein Zusammenschluss mit Erlensee ist naheliegend, denn bereits jetzt gibt es an vielen Stellen interkommunale Zusammenarbeit, wie etwa bei der Kläranlage, der Kooperation im Bereich unserer Standesämter und der Ordnungsämter sowie bei der Betreuung der Tagespflegepersonen“, sagte Schilling.

    Mehr: GNZ vom 17. Januar.

    Weitere Meldungen aus der Region
    • 1
    • 2

    Schlagwörter: