SUCHE

Für mehr Toleranz gestartet

65 Fahrer steigen beim „Rennen für die Demokratie“ in die Seifenkisten

31 Mai 2019 / 18:32 Uhr
Rodenbach/Erlensee (re). 65 überwiegend junge Fahrer aus Rodenbach und Erlensee sind beim Aktionsprojekt „Rennen für die Demokratie“ in die Seifenkisten gestiegen. Am Ende hatte das Team der Grundschule Langendiebach die Nase vorn. Gewonnen haben jedoch alle Teilnehmer, meint der Rodenbacher Bürgermeister Klaus Schejna in einer Pressemitteilung: „Wenn alle im fairen Wettstreit mitmachen, werden alle Sieger sein.“

Schejna zeigte sich darüber erfreut, dass Rodenbach und Erlensee zur Partnerschaft für Demokratie gehören: „So können wir gemeinsam mit den Vereinen und Initiativen gute Ideen für zivilgesellschaftliches Engagement und für unser Gemeinwohl umsetzen.“ Das Projekt, das vom Trägerverein Schützenhof Oberrodenbach initiiert wurde, wird vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Programms „Demokratie leben“ gefördert.

Mehr: GNZ vom 1. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: