SUCHE

Benefizkonzert unterstützt Kinderhospiz

Volkschor Hüttengesäß präsentiert Heeresmusikkorps Veitshöchheim

08 Nov 2019 / 16:38 Uhr
Ronneburg (jw). Am Freitag, 22. November, wird das Heeresmusikkorps Veitshöchheim die Mehrzweckhalle Ronneburg zum Beben bringen und ein Konzert der Extraklasse geben. Auf Einladung des Volkschors Hüttengesäß wird das sinfonische Blasorchester nicht nur bekannte Militärmärsche erklingen lassen, sondern auch slawische Tänze von Anton Dvorak, klassische Ouvertüren sowie populäre Werke aus Rock, Pop und der Jazzwelt.

„Wir freuen uns sehr, zum Abschluss unseres 150. Jubiläumsjahres ein solches Konzert in Ronneburg anbieten zu können, und wir sind stolz darauf, den Erlös des Konzerts an den Malteser Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst Main-Kinzig-Fulda zu spenden“, sagte die Vorsitzende des Volkschors, Maria Janning, bei der Vorstellung des Programms im Rathaus Ronneburg im Beisein von Bürgermeister Andreas Hofmann und Sabine Kroh, stellvertretende Kreisgeschäftsführerin des Malteser Hilfsdienstes.

Als Schirmherr des Malteser Kinderhospiz‘ ließ es sich auch der ehemalige Fernsehmoderator und Börsenexperte Frank Lehmann nicht nehmen, bei der Präsentation dabei zu sein. „Ich finde ehrenamtliches Engagement wie die Hospizbegleitung sehr wichtig. Das Gemeinwohl steht mir über allem. Und es überrascht mich, dass die Themen Hospiz und Palliativ immer noch Tabuthemen in unserer Gesellschaft sind. Dabei gehört der Tod zum Leben“, sagte Lehmann zu seinem Engagement für das Kinderhospiz, das er seit 2013 aktiv unterstützt. Das Konzert will er sich nicht entgehen lassen.

Mehr: GNZ vom 9. November.