SUCHE

20 Jahre ein Herz für Bärenherz

Ingrid, Horst und Roxana Schömer unterstützen Wiesbadener Kinderhospiz

24. November 2022 / 18:25 Uhr
Wächtersbach (erd). Im April 2002 wurde in Wiesbaden das Kinderhospiz der Stiftung Bärenherz eröffnet. Im gleichen Jahr starteten in Wächtersbach Ingrid und Horst Schömer ihre Sammelaktion für diese wichtige Einrichtung. Bei unzähligen großen und kleinen Veranstaltungen und Aktionen kamen in diesen 20 Jahren mehr als 250 000 Euro an Spenden zusammen.

Im Jahr 2002 war das Kinderhospiz Bärenherz das zweite seiner Art in Deutschland. Das Haus in Wiesbaden-Erbenheim bot zunächst sechs Zimmer, drei Eltern-Appartements, zwei Spielräume und einen Entspannungsraum. Die Stiftung Bärenherz war immer auf Spenden angewiesen und fand in Ingrid und Horst Schömer aus Wächtersbach engagiert und ideenreiche Unterstützer und Botschafter. Die Arbeit des Kinderhospizes ging bei Horst und Ingrid Schömer unter die Haut und direkt ins Herz.

Bereits im Jahr 2002 war ein Flohmarkt im Gartensaal am Schloss die erste Veranstaltung der Familie Schömer für Bärenherz. Doch das erst der Auftakt für viele erheblich größere Veranstaltungen, die im Wächtersbacher Bürgerhaus stattfanden. Horst Schömer fand im damaligen Bürgermeister Rainer Krätschmer einen Förderer, der die Aktionen über die Stadt unterstützte. Die Familie Schömer holte Jahr für Jahr zahlreiche Künstler mit ins Boot, so dass es Musikveranstaltungen über viele Stunden gab. Damals kamen bekannte Künstler wie die Sängerin Daniela Alfinito, die Tochter den Amigo-Stars Bernd Ulrich, nach Wächtersbach. Da viele Künstler angefragt wurden, ob sie mit einem Auftritt die Benefiz-Veranstaltung unterstützen würden, sagten viel mehr zu als erwartet. Die als Veranstalter unerfahrenen Schömers hatten 18 Programmpunkte und die Benefiz-Veranstaltung dauert viele Stunden. Auch Daniela Alfinito musste zwei Stunden auf ihren Auftritt warten, nahm dies aber locker, denn es war ja für einen guten Zweck. Mit dabei war auch die Band „Ton in Ton“ der Brüder Blaumeiser oder die Band Grian-Band mit irischem und schottischen Folk, die auch im Vogelsberger Dom in Unterreichenbach für Bärenherz spielten. Und der singende Pfarrer Friedhelm Dauner kommt immer wieder gerne zu kleineren Veranstaltungen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 25. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: