SUCHE

33-Jähriger attackiert Pärchen

Differenzen wegen Heimfahrt von Faschingsparty / 2500 Euro Geldstrafe

12 Nov 2020 / 21:38 Uhr
    Wächtersbach (ls). Schmerzhaftes Ende eines lustigen Faschingsabends: Zwischen einem 33-Jährigen und einem Pärchen kam es vor dem Kulturhaus Aufenau zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der Mann wurde deswegen jetzt vor dem Amtsgericht Gelnhausen wegen zwei Fällen von Körperverletzung und Beleidigung zu einer Geldstrafe von 2500 Euro (100 Tagessätze à 25 Euro) verurteilt.

    Der Beschuldigte aus der Messestadt hatte mit Arbeitskollegen an einem Januar-Samstag dieses Jahres im Kulturhaus eine Karnevalssitzung besucht. In den frühen Morgenstunden des Sonntags stellte sich für ihn dann die Frage, wie er von Aufenau nach Hause in die Kernstadt kommt. Laufen war für ihn keine Option. Deswegen sprach er ein Pärchen – ein 47-Jähriger aus Grebenhain und eine 37-Jährige aus Fulda, die er bis dato nicht kannte – auf der Veranstaltung an, ob sie ihn im Auto mitnehmen würden.

    Daraus entspann sich eine längere Diskussion. Schließlich sollte er mitfahren dürfen, wenn er 10 Euro dafür bezahlt. Doch er hatte kein Geld dabei, wollte erst nach Fahrtende an der eigenen Haustür bezahlen. Das missfiel wiederum der Frau, so dass sie von den Chauffeursdiensten wieder Abstand nehmen wollte.

    Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 13. November.

    Weitere Meldungen aus der Region
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4