SUCHE

50 Nistkästen für Wittgenborn

Ortsbeirat und NABU Wächtersbach leisten Beitrag zum Natur- und Artenschutz

06. Mai 2022 / 17:01 Uhr
Wächtersbach-Wittgenborn (re). Mehr als 50 Nistkästen haben der Ortsbeirat Wittgenborn und der NABU Wächtersbach in Kooperation in Wittgenborner Schutzgebieten angebracht und damit einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz geleistet.

Im Jahr 2021 hatte der Wittgenborner Ortsbeirat vier Schutzgebiete in der Gemarkung Wittgenborn mit den Bezeichnungen Hirzhecke, Weihertanne, Erdekaute und Heinrichshecke ausgewiesen. Diese haben zwar nicht den Status von offiziellen Naturschutzgebieten, sind aber sehr wohl geeignet, die Menschen für den sorgfältigen Umgang mit der Natur zu sensibilisieren. Im nächsten Schritt sollten die Schutzgebiete mit Nistkästen ausgestattet werden, um heimischen Vögeln und auch Fledermäusen eine Unterkunft zu bieten.

Damit dies sachgerecht geschieht, hatte Ortsvorsteher Gerhard Werthmann Kontakt mit dem Vorsitzenden der NABU-Ortsgruppe Wächtersbach, Volker Laubenthal, aufgenommen. Schnell war man sich einig, ein gemeinsames Projekt zu starten. Federführend für den Ortsbeirat war hierbei Holger Kauer aktiv. Zunächst galt es, die Finanzierung sicherzustellen. Erster Stadtrat Günter Höhn, Inhaber der Firma HKS in Aufenau, machte mit einer 500 Euro-Spende den Anfang. Auch Bürgermeister Andreas Weiher sagte einen Beitrag der Stadt Wächtersbach zu. Laubenthal konnte vom hessischen Umweltministerium auch noch eine Summe aus Umweltlottomitteln anwerben. Insgesamt kamen mehr als 2000 Euro zusammen. Somit war die Finanzierung gesichert.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 7. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: