SUCHE

Altstadtpreis nach Dornröschen-Schlaf

Altstadtförderverein verleiht Preise an die Stadt und drei private Hauseigentümer

27 Okt 2020 / 20:54 Uhr
Wächtersbach (dl). Wer hätte das vor Baubeginn gedacht, dass das Wächtersbacher Schloss nach einem sehr langen Dornröschen-Schlaf, wie es Stadtrat Werner Jung in seiner Dankesrede für den Preis formulierte, und einer aufwändigen Restaurierung wieder in neuem Glanz erstrahlen würde. Der Altstadtförderverein Wächtersbach würdigte das besondere Engagement von Magistrat, Verwaltung und ausführenden Firmen mit dem diesjährigen Altstadtpreis, denn mit dem heutigen strahlenden Erscheinungsbild des Schlosses ist die Altstadt insgesamt aufgewertet worden. Für diese Belebung haben zusätzlich drei private Hauseigentümer mit beigetragen, die ebenfalls ausgezeichnet wurden.

Zum vierten Mal hat der Altstadtförderverein unter der Moderation der Vorsitzenden Enesa Aumüller in einer Feierstunde die ausgewählten Hauseigentümer ausgezeichnet. Diesmal wegen Corona leider ohne Publikum war die Feierstunde vor dem Gartensaal sehr intim, aber mit dem großartigen Saxofonspiel von Klaus Kattenberg aus Langenselbold auch besonders feierlich.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 28. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4