SUCHE

„Anna Geissler ist ein Vorbild“

Sozialdienst in Namibia: 19-jährige Wächtersbacherin leistet freiwilliges soziales Jahr

16 Mrz 2021 / 21:07 Uhr
Wächtersbach (re). „Glückwunsch zu dieser Entscheidung!“ So reagierte Bürgermeister Andreas Weiher, als ihm die junge Wächtersbacherin Anna Geissler kürzlich von dem spannenden Projekt erzählte, das sie im kommenden Sommer in die Tat umsetzen wird. Die Abiturientin absolviert ein freiwilliges soziales Jahr als pädagogische Assistentin im südwestafrikanischen Staat Namibia.

„Nach meiner Abiturprüfung in diesem Frühjahr am Gelnhäuser Grimmelshausen-Gymnasium werde ich in einer Grundschule in der namibischen Stadt Rehoboth tätig sein. Dort werden Kinder aus sozial schwachen Familien unterrichtet. Für dieses Projekt habe ich bereits die Zusage“, erzählte die 19-Jährige dem Bürgermeister bei einem Gespräch im Rathaus. „Da ich sehr gerne mit Kindern zusammen bin und in meiner Freizeit beim Turnverein Wächtersbach und bei den katholischen Pfadfindern als Gruppenleiterin viel mit Grundschülern arbeite, war mir schnell klar, dass ich mich unheimlich gerne für Heranwachsende in Afrika, die Unterstützung benötigen, einsetzen möchte.“

Aufgrund dessen habe sie sich bei der Organisation „Volunta“ – dem Träger für Freiwilligendienste des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Hessen – beworben und sei demzufolge in den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „Weltwärts“ aufgenommen worden. „Volunta“ ermögliche ihr den durchaus kostenintensiven Einsatz in Namibia. Sie wiederum werbe dafür, dass möglichst viele Menschen die DRK-Organisation in Form von Spenden unterstützen, damit diese auch in Zukunft jungen Menschen das „Weltwärts“-Programm anbieten könne, führte Anna Geissler weiter aus.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 17. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: