SUCHE

Der neue Pfarrer ist angekommen

Die Stelle in der Evangelischen Kirchengemeinde Aufenau ist besetzt

07 Nov 2016 / 19:11 Uhr
Wächtersbach-Aufenau (dl). Zunächst für zweieinhalb Jahre auf Probe ist nach neunmonatiger Vakanzzeit mit Justus Mahn ein neuer Pfarrer für Aufenau, Neudorf, Neu-Wirtheim, Wirtheim und Kassel gefunden, freute sich die Vorsitzende des Kirchenvorstands Claudia Müller. Wenn der für die Neubesetzung übliche „Probedienst“ absolviert ist, erfolgt dann im Einverständnis mit Kirchenvorstand, Kirchengemeinde und Dekanat die offizielle Einführung, ergänzte Dekan Klaus Peter Brill.

Nach der Vorstellung beim Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche ist jetzt auch das Pfarrbüro in Aufenau mit Pfarrer Justus Mahn seit vergangenem Montag wieder besetzt. Aufatmen können vor allen Dingen Pfarrerin Beate Rilke, die die offizielle Vertretung während der neunmonatigen Vakanzzeit übernommen hatte, und Prädikant Thomas Wagner, der in dieser Zeit einen Großteil der Gottesdienste abhielt. Ihnen dankte Dekan Brill besonders, nachdem er beim Gottesdienst Justus Mahn der Gemeinde vorgestellt hatte.

Justus Mahn, der am 16. April 1987 in Erfurt geboren und dort getauft wurde, ist in Altenhaßlau aufgewachsen und auch konfirmiert worden. Schon mit jungen Jahren stellte er sich in den Dienst der Kirchengemeinde, wo sich die Mutter und die Oma als Lektorinnen engagierten. Nach dem Abitur 2006 studierte er in Frankfurt, Jena und Marburg Theologie.

Seit 2013 ist er mit seiner Frau Sarah, Vikarin in Elternzeit, verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder. Nach seinem ersten Examen 2014 absolvierte Mahn sein Vikariat im Kirchenkreis Gelnhausen. Mit zwölf weiteren Pfarrern wurde er vom Bischof am 1. November in der Marienkirche ordiniert.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 8. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4