SUCHE

Dirk Eckrich ist neuer Schulleiter

50-Jähriger mit Führung der Friedrich-August-Genth-Schule beauftragt

03 Feb 2020 / 17:31 Uhr
Wächtersbach (erd). Die Wächtersbacher Friedrich-August-Genth-Schule hat einen neuen Schulleiter. Der 50-jährige Dirk Eckrich ist gestern in einer Dienstversammlung des Lehrer-Kollegiums von Günter Rau vom Staatlichen Schulamts für den Main-Kinzig-Kreis mit der Leitung der Schule beauftragt worden.

Für Dirk Eckrich war es ein freudiger Tag, seine neue Stelle als Schulleiter in der Wächtersbacher Gesamtschule anzutreten. Zuvor hatte Eckrich kommissarisch die Lindenauschule in Hanau-Großauheim, eine schulformübergreifende Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und etwa 1200 Schülern, geleitet.

Dirk Eckrich ist 50 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder, die derzeit die Mittelstufe besuchen. Daher kennt er Schule auch aus eigener Sicht eines Vaters. Er wohnt mit seiner Familie in Großauheim. Ausgleich findet der neue Schulleiter vor allem beim Sport. Skifahren und Wellenreiten sind seine Favoriten. Außerdem schraubt er gerne an alten Vespa-Motorrollern.

Eckrich hat Mathematik und Sport für das Lehramt an Haupt- und Realschulen studiert und sein Referendariat bereits an der Lindenauschule absolviert. Insgesamt war er 21 Jahre an der Schule tätig. Im Jahr 2010 rückte er in die Schulleitung auf und übernahm eine Vielzahl an Aufgaben, darunter die Stufenleitung 5 und 6 und kommissarisch auch für 9 und 10, pädagogische Koordination, Stunden- und Vertretungsplanung. Im Jahr 2015 wurde Eckrich stellvertretender Schulleiter, war im Schuljahr 2017/18 stundenweise ans Staatliche Schulamt abgeordnet und schließlich im Schuljahr 2018/19 kommissarischer Leiter der Lindenauschule.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 4. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4