SUCHE

Gemeinsam für Wächtersbachs Zukunft

Für Dr. Eberhard Wetzel und die Freien Wächter beginnt nach dem Wahlerfolg die Arbeit

29 Mrz 2021 / 18:11 Uhr
Wächtersbach (erd). Die Freien Wächter haben die politische Landschaft mit ihrer Gründung bereichert und mit dem überraschend hohen Stimmenanteil von fast 26 Prozent verändert. Die GNZ sprach mit Dr. Eberhard Wetzel, der bei den Freien Wächtern die meisten Stimmen erhielt, über die künftige politische Arbeit und die Zukunft Wächtersbachs.

GNZ: Die Wahl ist nun gut zwei Wochen her. Wie fühlt sich der Wahlerfolg der Freien Wächter heute an?

Wetzel: Wenn man das vergangene Jahr aus Sicht der Freien Wächter Revue passieren lässt, so ist dies schon eine irre Geschichte! Vom Enthusiasmus der Gründungsperiode, über die monatelange sehr engagierte Mitarbeit aller, bis zum Wahltag am 14. März 2021 - es gäbe unzählige, kleine Geschichten zu erzählen und viele bewirken bei mir ein sehr wohlwollendes, glückliches Lächeln.

Wir haben mächtig viel Einsatz gezeigt, keiner wusste so genau, wohin der Weg uns führen wird und am Wahlsonntag hat uns der Souverän - der Wähler - dieses Traumergebnis beschert. Wir sind hierüber unendlich glücklich und möchten uns bei allen über das uns entgegengebrachte Vertrauen vielmals bedanken.

Wenn man angetreten ist, jahrzehntelange Mehrheitsverhältnisse zu verändern und der momentane Erfolg einem Recht zu geben scheint, so ist bei mir auch sicherlich etwas Wehmut über das Wahlergebnis der politischen Mitbewerber vorhanden. Nun, wir sollten uns hierüber nicht lange grämen, sondern das durchaus historische Ergebnis als große Chance sehen, gemeinsam unsere Heimatstadt zu gestalten.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 30. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: