SUCHE

Großartiger und pompöser

Campagne-Eröffnung des Wächtersbacher Carnevalvereins in freudiger Erwartung

10 Nov 2019 / 15:41 Uhr
Wächtersbach (dl). Noch großartiger und noch pompöser als der Bau des WCV-Casinos verspricht das Wächtersbacher Schloss nach seiner Fertigstellung zu werden. Volker Deubert erinnerte daran, dass das Casino vor 20 Jahren nur durch Spenden in Höhe von siebzigtausend D-Mark fertiggestellt werden konnte. Sollte es beim Schloss-Einzug im nächsten Jahr zu Verzögerungen kommen, versprach der frühere Sitzungspräsident Werner Ach, dass vorsorglich im Narrenschiff schon einmal ein Stockwerk reserviert worden ist, wo als Nebeneffekt durch die Verwaltung wieder einmal ein frisches Lüftchen wehen könne.

So vorsorglich hat man die Wächtersbacher Narren selten erlebt, obwohl der künftige Schlossherr doch immer wieder versichert hat, dass es eine Pleite wie beim Berliner Flughafen in Wächtersbach nicht geben werde. Der frischgewählte Bürgermeister hat nach seiner Wiederwahl einen derartigen Höhenflug bekommen, dass er erst im südlichen Afrika wieder Boden unter die Füße bekam. In Namibia angekommen, ist ihm dann eingefallen, dass er als Ehrensenator doch glatt den Campagne-Start verpasst hat. Sitzungspräsident Nicky Kailing spulte seine an die Narren gerichtete Grußbotschaft ab.

Mehr in der GNZ vom 11. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4