SUCHE

Große Emotionen zum Abschied

Schulleiter Gerhard Gleis feiert 66. Geburtstag und geht in Ruhestand

15 Aug 2019 / 22:46 Uhr
Wächtersbach (erd). „Mit 66 Jahren da fängt das Lebens an...“, sang die Lehrerband und gratulierte dem scheidenden Schulleiter Gerhard Gleis zum Geburtstag. 66 ist das passende Alter für den Ruhestand – und die Gäste sangen dem Jubilar ein Ständchen. Dann folgten die Würdigung seiner Verdienste und eine Reihe emotionaler Höhepunkte.

Die stellvertretende Schulleiterin Sabine Butzke begrüßte die zahlreichen Gäste in der Aula und übergab zunächst den offiziellen Vertretern das Wort. Thomas Will von Staatlichen Schulamt steppte durch Gleis‘ beeindruckenden Lebenslauf. 43 Dienstjahre, davon 27 Jahre als Schulleiter in Wächtersbach. Gestern erfolgte die Verabschiedung, Ende Januar 2020 tritt Gleis endgültig und offiziell in den Ruhestand. Gerhard Gleis legte im Jahr 1972 sein Abitur als Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen ab, studierte Lehramt für Haupt- und Realschulen an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seine Fächer: Deutsch und Mathematik. Nach dem ersten Staatsexamen im Jahr 1975 ging es an die Kreisrealschule Gelnhausen und im Jahr 1977 folgte das zweite Staatsexamen. Es folgten Stationen in Steinau, aber auch Ausbildungsaufträge am didaktischen Seminar und am Studienseminar, ein berufsbegleitendes Studium zum Diplom-Pädagogen, Abordnungen zum Regierungspräsidium, Lehrerberuf in Ulmbach, Steinau und Birstein, nebenbei Aufbaustudium für Politechnik und Arbeitslehre und am 1. Juli 1992 die Beauftragung als Direktor an der Gesamtschule Wächtersbach und im Dezember 1993 die Ernennung zum Schulleiter. Gleis übernahm nebenbei kommissarische Leitungen an anderen Schulen und war ans Staatliche Schulamt abgeordnet.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 16. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4