SUCHE

Großprojekt mit sehr viel Eigenleistung

Sporthalle der Kulturgemeinschaft Wittgenborn bestehen seit 50 Jahren

05 Sep 2019 / 18:35 Uhr
Wächtersbach-Wittgenborn (dl). Zum 50-jährigen Bestehen des Sportheims mit einer zunächst kleinen Sporthalle erinnert der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft (KGW) Wittgenborn, Werner Jung, daran, was man erreichen kann, wenn man sich engagiert ehrenamtlich für ein gemeinsames Ziel einsetzt. So wurde das Sportlerheim vor mehr als 50 Jahren mit Muskelkraft und handwerklichem Geschick erbaut und vor 15 Jahren in gleicher Weise der Erweiterungsbau zur heutigen KGW-Halle.

Bei dem ersten Bauvorhaben wurden in den Jahren 1967 bis 1969 insgesamt 18 000 Mark an Eigenleistungen erbracht. Für den Neubau der großen Sporthalle und den Umbau des bestehenden Sportheims mit der bisherigen Halle sind in den Jahren 2004 bis 2007 noch einmal über 6 000 Stunden an Eigenleistungen von den Mitgliedern erbracht worden.

In den genannten Zahlen sind noch nicht die für den 1977 entstandenen Anbau für den Gastraum und die in den 50 Jahren des Bestehens erbrachten Leistungen für Pflege und Erhaltung der Immobilie enthalten. „Der Deutschen Jugend zur Freude“ steht auf der noch erhaltenen handgeschnitzten Holztafel, die anlässlich der Einweihung der Sport- und Gymnastikhalle am 23. August 1969 angefertigt worden war. Der Vorsitzende möchte insbesondere die Jugendlichen darauf hinweisen, welches großartige Trainings- und Spielstättenangebot in Wittgenborn durch die gemeinsamen Anstrengungen der Mitglieder seit 50 Jahren besteht.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 5. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: