SUCHE

Gute Ausbildung im Fokus

Berufeparcours der Wächtersbacher Friedrich-August-Genth-Schule

10 Mrz 2020 / 18:26 Uhr
Wächtersbach (erd). Einen Beruf zu finden, der Spaß bereits und ein gutes Einkommen bietet, sollte das Ziel aller Jugendlichen sein. Der Weg dorthin kann sehr unterschiedlich sein. Gleichzeitig werben die Unternehmen aus der Region um die potenziellen Nachwuchskräfte, denn in Zeiten des Fachkräftemangeln, sind lernwillige und fleißige Azubis begehrt. Der Berufeparcours der Wächtersbacher Friedrich-August-Genth-Schule führte beide zusammen.

Für den neuen Schulleiter Dirk Eckrich war die Eröffnung des Berufsparcours eine Premiere. Er dankte den Organisatoren, Bettina Klös von der Genth-Schule, Eva Erdreich, Jugendpflegerin der Stadt Wächtersbach, und Michaela Urbanek-Steinberger vom ZKJF und in der Schulsozialarbeit der Genth-Schule tätig.

Eckrich lobte die große Bandbreite, welche der Berufeparcours bietet. Diese reicht von der Agentur für Arbeit, über Altenpflege, Kliniken, die Stadt Wächtersbach mit Verwaltung und Kinderbetreuung, den Straßenbau, Krankenkasse, Industrietechnik, Bundeswehr, soziale Berufe und Banken bis hin zum Main-Kinzig-Kreis und dem Technischen Hilfswerk. Diese boten nicht nur viele Informationen, sondern auch die Möglichkeiten die gestellten Fragen zu beantworten und bereits erste praktische Erfahrungen zu sammeln. Das sei für die Schüler der achten und neunten Klassen wichtig, um zunächst den passenden Praktikumsplatz und später eventuell den richtigen Ausbildungsplatz zu finden.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 11. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4