SUCHE

In Wächtersbach steckt viel Europa

Stadt profitiert von Europäischen Fördergeldern in Millionenhöhe

22 Mai 2019 / 22:58 Uhr
Wächtersbach (re). Die Stadt Wächtersbach profitiert von europäischen Fördergeld in Millionenhöhe. Die Europäische Union unterstützt mit Fördermitteln die nachhaltige Stadtentwicklung mit den beiden Vorhaben „Rückbau der Brauerei“, „Förderung der Lokalen Ökonomie“ sowie den Digitalisierungsprozess „öffentliches WLAN“.

Der Rückbau von Funktionsanlagen und Nebengebäuden der ehemaligen Brauerei Wächtersbach, insbesondere können brachliegende Gebäude oder Flächen neuen Nutzungen zugeführt werden. So wurde beispielsweise der Schlossinnenhof freigelegt, wo zuvor das marode Sudhaus stand, um den Charme der umliegenden Einzelkulturdenkmäler Schloss, Rentkammer und Marstall zur Geltung zu bringen und den ehemaligen Schlossinnenhof wiederherzustellen. Außerdem wurde das Funktionsgebäude samt Biertanks der ehemaligen Brauerei zwischen der Schloßstraße und dem Marstall mit Fleißarbeit abgerissen und herausgestemmt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Durch die Freilegung ist dieses schöne Eck der Altstadt viel mehr mit Licht durchflutet und bietet Parkmöglichkeiten für die Altstadt. „Bisher konnten wir für den Rückbau der Brauerei 957 355 Euro Fördergeld aus Europa erzielen“, so Bürgermeister Andreas Weiher.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 23. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: