SUCHE

Informieren und ausprobieren

Berufsinformationstag der Friedrich-August-Genth-Schule

01. Juli 2015 / 20:03 Uhr
Wächtersbach (erd). Die Wächtersbacher Friedrich-August-Genth-Schule hat in der Heinrich-Heldmann-Halle eine Berufsinformationstag veranstaltet. 14 namhafte Unternehmen aus der Region stellten ihre Ausbildungsberufe vor und gaben sogar praktische Einblicke in das künftige Arbeitsfeld, was von den Schülern gerne angenommen wurde.

Der Berufsinformationstag richtete sich in erster Linie an die Schüler der achten bis zehnten Klassen des Haupt- und Realschulzweigs, die sich in Kürze für eine Ausbildung oder den Besuch einer weiterführenden Schule entscheiden müssen. Aber auch die neunten Klassen des Gymnasialzweigs waren eingeladen, sich über mögliche Berufsfelder beraten zu lassen.

Bereits zum zweiten mal hatte die Friedrich-August-Genth-Schule diesen Berufsinformationstag in Kooperation mit der Schul-Sozialarbeiterin Michaela Urbanek-Steinberger vom ZKJF und der Stadtjugendpflegerin Eva Mainka veranstaltet. Schirmherren waren Bürgermeister Andreas Weiher und der Olov-Beauftragte der Schule, Frank Kulke. Weiher lobte die Veranstaltung als „herausragend“. Der Berufeparcours sei eine gute Chance für die Schüler, sich ein Bild von einem Beruf zu machen. „Es sind nicht nur Bürojobs gefragt, sondern auch das Handwerk und soziale Berufe“, sagte der Bürgermeister. „Es geht bei der Berufswahl nicht nur ums Geldverdienen, sondern auch um die Lebenszufriedenheit.“

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 2. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: