SUCHE

Kollektives Pausenzeichen

Ein Corona-Zwischenruf von Christoph Schilling

26 Mrz 2020 / 12:02 Uhr
Wächtersbach. Christoph ist pensionierter evangelischer Pfarrer. Er lebt in Wächtersbach und engagiert sich auch weiterhin auf vielfältige Weise für das kirchlichen und gesellschaftliche Leben in der Messestadt und darüber hinaus.

In der GNZ vom 27. März beschreibt Schilling in einem Gastbeitrag „ein merkwürdiges Lebensgefühl“ in Zeiten der Coronakrise. „Draußen strahlen die Krokusse in voller Pracht, die Winterlinge strecken sich gelbblühend der Sonne entgegen. Und dann Corona. Die Termine waren gemacht, die Verabredungen getroffen. Dann kamen die Absagen. Die Einladungen waren datiert, eingeschrieben ins Geschenk, das Menü ausgewählt, besonders die Nachspeise. Nun ist es nichts damit.“ Ein kollektives Pausenzeichen habe sich über das Land gelegt. Lesen Sie den kompletten Gastbeitrag in der Freitags-GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: