SUCHE

Meeresbrise gegen den Winterblues

Vorstand des Kleinkunstkreises Märzwind stellt Jahresprogramm 2019 vor

07 Jan 2019 / 19:11 Uhr
Wächtersbach (dl). Was könnte besser die schwermütigen Gedanken der dunklen Jahreszeit vertreiben als die animierende Tanzmusik eines Bossa Nova, Rumba oder auch die eines ernsthaften Tangos? Wie eine neue Welle oder Meeresbrise – „Brisas de Mar“ – soll der Bossa Nova von Bettina Ostermeier und Stefan Grasse zum Auftakt im Kulturkeller am Freitag, 25. Januar, die trüben Gedanken der Gäste hinwegspülen, so die Intention des Vorstandes von Märzwind bei der Planung des Jahresprogramms 2019. Mit insgesamt acht neuen Formationen, aber auch schon bekannten Künstlern bietet der Kleinkunstkreis seinen Gästen viel Abwechslung auf hohem Niveau.

Ganz im Sinne der Gründer von Märzwind brauchen die potentiellen Besucher nicht erst in die Ballungszentren zu fahren, um Konzerte von hervorragenden regionalen Künstlern, aber auch überregional bekannten Größen wie dem international bekannten Folk- und Jazzgitarrist Martin Müller zu besuchen. Er bringt bei seinem Auftritt im September die authentische brasilianische Musik auf seiner Gitarre in den Keller. Oder Philip Bölter, der im Alter von 30 Jahren schon eine stolze Bilanz vorzuweisen hat: bisher über 1000 Konzerte gespielt, Preise für Rock und Pop sowie Country errungen, acht Alben veröffentlicht und 2013 erfolgreich bei der Castingshow „The Voice of Germany“ teilgenommen. Bölter wird im April in Ergänzung zu Martin Müllers musikalischen Südamerikatrips die Musik des nordamerikanischen Kontinents repräsentieren.

Mehr dazu in der GNZ vom 8. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: