SUCHE

Mit den Delfinen schwimmen

Handballer des TV Wächtersbach organisieren Benefizspiel für Aaron Miksch

22 Nov 2019 / 18:20 Uhr
Wächtersbach (dl). Geradezu schwerelos im Wasser mit den Delfinen tummeln – wer hat da nicht schon einmal davon geträumt. Für den motorisch stark beeinträchtigten, auf längeren Strecken an seinen Rollstuhl gebundenen Aaron Miksch soll der Traum jetzt wahr werden. Das haben sich die Handballer des Turnvereins Wächtersbach vorgenommen, und ein Benefizspiel gegen den TV Gelnhausen 3 zu Gunsten von Aaron in der Großsporthalle der Gesamtschule Wächtersbach für den morgigen Sonntag, 24. November organisiert.

Alles ist bei der Entwicklung von Aaron Miksch im Laufe der Schwangerschaft normal verlaufen, und doch wurde danach festgestellt, dass er mit dem seltenen Gendefekt „Tuberöse Sklerose“ zur Welt gekommen ist. Der heute elf Jahre alte Aaron hat in seinem kurzen Leben schon viel durchmachen müssen. Im Alter von fünf Wochen musste er sich einer schweren Herzoperation unterziehen. Da er seit seinem Alter von neun Wochen an einer schweren, nicht einstellbaren Epilepsie leidet, und das durch einen chirurgischen Eingriff nur bedingt verbessert werden konnte, muss er neben der Einhaltung einer ketogenen Diät auch Antiepileptika einnehmen. Der Gendefekt und die damit verbundenen Hirntumore schränken Aaron kognitiv und motorisch stark ein. Das hat zur Folge, dass er sich verbal nicht äußern kann und er auf längeren Strecken den Rollstuhl benötigt.

Mit ihnen hoffen auch die Handballfreunde aus Wächtersbach, die am Sonntag in der Großsporthalle der Gesamtschule Wächtersbach den Anwurf gegen den TV Gelnhausen 3 für 17.30 Uhr angesetzt haben. Die Mannschaft des TV Wächtersbach verzichtet auf Eintrittsgelder und hofft auf die Spendenfreudigkeit der Zuschauer. Der Handball-Abteilungsvorstand des TV Wächtersbach versichert, dass die Spenden ausschließlich dafür verwendet werden, Aaron Miksch eine Delfin-Therapie zu ermöglichen. Wer darüber hinaus Aaron und seine Familie bei der aufwendigen Lebenshaltung finanziell unterstützen möchte, die ausschließlich dem Wohl des Kindes dient, der kann das mit einer Zuwendung über die folgende Bankverbindung regeln: Empfänger ist Aaron Miksch, IBAN: DE22 5306 0180 0005 9209 30.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 23. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: