SUCHE

Motivationsquelle für alle Bürger

Jahreshauptversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Wächtersbach

12 Mrz 2020 / 19:24 Uhr
Wächtersbach (dl). Die Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins würden mit ihrer akribischen Spurensuche in der Vergangenheit der Stadt alle Bürger in ihrem Geschichtsbewusstsein stärken. Auch wenn die Wiedereröffnung des Schlosses das herausragenden Ereignis für Wächtersbach sei, so dürfe man nicht die anderen geschichtsträchtigen Orte wie das Heimatmuseum in der Altstadt, das Töpfermuseum in Wittgenborn oder das Alte Rathaus und Heimatmuseum in Neudorf vergessen, die durch den Fleiß und das Engagement erhalten und gepflegt würden, bedankte sich Bürgermeister Andreas Weiher bei den Mitgliedern des Vereins.

Zur Jahreshauptversammlung begrüßte Vorstandssprecher Thomas Janik neben den Mitgliedern ganz besonders auch die Jubilare Gudrun Kauck und Karl Wirsing, die für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden. Wilfried Metsch wird seine Urkunde für 25 Jahre Treue zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Janik gratulierte Gudrun und Reinhard Kauck im Namen des Vorstandes auch zur Verleihung des Ehrenpreises der Stadt Wächtersbach, des „Wächters 2019“, den sie für die Erkundung der Geschichte ihres Heimatortes Hesseldorf und die Würdigung des Hesseldorfer Malers Carl Albin Mülhardt erhalten haben.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 13. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: