SUCHE

Schloss – ein Jahr wachgeküsst

Stadt Wächtersbach feiert virtuellen Geburtstag ihres Wahrzeichens

23 Feb 2021 / 18:33 Uhr
Wächtersbach (re). 4.März 2020. An diesem einprägsamen Datum zog in Wächtersbach das Rathaus in das Schloss um. Nun ist sozusagen der erste Geburtstag. Die Stadt möchte ihn feiern unter dem Motto „Schloss Wächtersbach – ein Jahr wachgeküsst“ – corona-bedingt leider nur mit einer virtuellen Festwoche.

Im Zeitraum vom 4. bis 11. März plant die Stadtverwaltung Wächtersbach verschiedene Aktionen rund um das aus dem Dornröschenschlaf erwachte Schloss. Das Team des Stadtmarketings hat sich zu diesem besonderen Anlass einige Höhepunkte einfallen lassen, um den Bürgern der Stadt eine besondere virtuelle Festwoche darbieten zu können.

Wer erinnert sich nicht gerne an „Dingsda“. Kinder, die herrlich unkonventionell Dinge oder Zustände beschreiben. Ein Klassiker der Fernsehunterhaltung feiert in Wächtersbach sein Comeback! Kinder aus den Wächtersbacher Kitas erklären Begriffe rund um das Schloss. Diese Begriffe kann man auf der Homepage einreichen. Am Ende der Woche werden fünf Gewinner ausgelost, die die richtigen Lösungen eingereicht haben. Weitere Infos werden auf der Homepage der Stadt Wächtersbach veröffentlicht.

Geburtstagsliedchen: Ein weiteres musikalisches Schmankerl wird mit verschiedenen ortsansässigen Sängerinnen und Sängern in Zusammenarbeit mit der Musikschule Ballin eingesungen. Ein Musik-Potpourri zu Ehren der Feierlichkeit.

Geburtstagspizza: Auch ein kulinarischer Höhepunkt erwartet die Gäste der virtuellen Feier. Neu kreierte Schloss-Pizzen lassen das kulinarische Herz höherschlagen. Diese sind ab der Festwoche auf den Speisekarten der teilnehmenden Pizzerien zu finden.

Geburtstagsgrüße: Und was wäre eine Geburtstagsfeier ohne Glückwünsche? „Lassen Sie uns Ihre persönlichen Glückwünsche in digitaler Form als Video, per Mail oder Link zukommen“, fordert die Stadt die Wächtersbacher auf. Backen Sie eine Geburtstagstorte und lassen Sie uns ein Foto mit Rezept von Ihrem Kunstwerk zukommen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alle eingehenden Videos und Fotos werden auf der Homepage der Stadt Wächtersbach veröffentlicht.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 23. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: