SUCHE

Schüler wollen hoch hinaus

Vorbereitungen eines Wetterballonstarts an Genth-Schule laufen auf Hochtouren

06 Jun 2019 / 22:10 Uhr
Wächtersbach (re). Im naturwissenschaftlichen Vorbereitungsraum der Friedrich-August-Genth-Schule herrscht höchste Konzentration, als mit Hilfe eines Hitzedrahtes Styrodur in passende Platten geschnitten wird. Jetzt bloß nicht wackeln und somit riskieren, dass die Kanten später nicht genau aneinanderpassen. Schließlich wollen die FAGler hoch hinaus – 36 000 Meter in die Höhe, um genau zu sein.

Seit Mitte Mai widmet sich ein Team aus freiwilligen Schülern in Zusammenarbeit mit Stefan Reimann, Mitglied des ortsansässigen Vereins der Amateurfunker, sowie Physiklehrerin Studienrätin Carina Schauermann den umfangreichen Vorbereitungen des Projektes „Wetterballon“. Die Schüler Tom Skoropinski, Leo Borchmann, Daniel Wünsche und Philipp Wopienka entwerfen und bauen die Kiste, die später am Ballon befestigt werden und die Geräte zur technischen Datenermittlung tragen soll. Hierbei müssen sie nicht nur die Maße beachten, sondern auch die einwirkende Kälte in der Stratosphäre sowie die notwendigen Bedingungen für die reibungslose Funktion der mitfliegenden Kamera, Akkus und sonstiger Hardware.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 7. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: