SUCHE

Stadtwerke investieren 627 000 Euro

Bauarbeiten in Weilers und Waldensberg / Wasserpreise bleiben stabil

24 Apr 2019 / 21:28 Uhr
Wächtersbach (re). „Seit dem Jahr 2014 ist der Trinkwasserpreis in Wächtersbach auf einem gleichbleibenden, sozialverträglichen Niveau und das soll sich so schnell auch nicht ändern“, berichtet Geschäftsführer Andreas Weiher. Wie die Stadtwerke Wächtersbach mitteilen, bleibt dies trotz eines großen Investitionsvolumens so.

Entgegen dem bundesweiten Trend von kontinuierlichen Preissteigerungen im Trinkwasserbereich hält die Stadtwerke Wächtersbach GmbH ihre Preise seit Jahren stabil. „Auch künftig sind hier keine Änderungen geplant. Wir freuen uns, durch eine solide Planung sowohl die finanziellen Mittel für Investitionen zur Verfügung zu haben, als auch den Wasserpreis unverändert halten zu können“, so der Geschäftsführer. Eine sozialverträgliche Preisstabilität des Trinkwassers ermögliche zudem gute Voraussetzungen für eine hohe Wohnqualität der Bürger in Wächtersbach.

Investiert wird in diesem, aber auch in den nächsten Jahren nicht unerheblich. So wurde bereits Anfang dieses Jahres die Neuverrohrung des Tiefbrunnens Weilers abgeschlossen, ein Teilstück der Hauptleitung im Hilgeseichweg wird erneuert, die Sanierung der Quellkammern Kalkrain für die Versorgung für Wittgenborn sowie die Erneuerung eines weiteren Teilstücks der Förderleitung Waldensberg sind ebenfalls noch in diesem Jahr geplant genauso wie zahlreiche Unterhaltungsmaßnahmen in den verschiedenen Gebäuden, Hochbehältern, Tiefbrunnen und Pumpstationen. Insgesamt sind in diesen Bereichen Investitionen in Höhe von 627 000 Euro in den nächsten beiden Jahren vorgesehen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 25. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: