SUCHE

Viele kleine statt einer großen Messe

„Freie Wächter“ ziehen Fazit zu Diskussion um Wächtersbacher Veranstaltung und machen konkrete Vorschläge

09 Okt 2020 / 20:31 Uhr
Wächtersbach (re). Die lokalpolitische Bewegung „Freie Wächter“ aus Wächtersbach stellt erste Ergebnisse der von ihr angestoßenen Diskussion um die Messe Wächtersbach vor und macht konkrete Vorschläge.

„Teilweise habe ich mich wie Wächtersbachs ‚Most Wanted‘ gefühlt.“, berichtet Clemens Pochop lachend von vergangener Woche, als die „Freien Wächter“ mit ihrer Pressemitteilung eine Diskussion über die Zukunft der Messe Wächtersbach auslösten. „Die Reaktion war überwältigend. Insbesondere als sich erst der Bürgermeister und dann sogar der Landrat in unser Thema einschalteten, stand mein Handy nicht mehr still“, berichtet er von einem großen Interesse über die Stadtgrenzen hinaus. Den Wächtersbacher Bürgern macht er ein Kompliment: „Sie haben unser Anliegen einer ergebnisoffenen Diskussion verstanden und sich rege beteiligt.“ So hätten in einer Online-Umfrage 83 Personen namentlich ihre Meinung abgegeben, was für ein solches Umfrageformat eine hervorragende Beteiligung sei. In den sozialen Netzwerken habe es alleine auf der Seite „Wächtersbacher Politikgebabbel“ 162 Antworten zur Messe gegeben.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ am Samstag, 10. Oktober

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: