SUCHE

Viermal Traumnote 1,0

Friedrich-August-Genth-Schule verabschiedet Gymnasiasten

16 Jul 2021 / 22:00 Uhr
Wächtersbach (erd). Trotz Corona-Pandemie haben die Absolventen des Gymnasialzweigs der Friedrich-August-Genth-Schule Großes geleistet. Gleich vier wechseln mit der Traumnote 1,0 in die Oberstufe.

Dass man in Corona-Zeiten auch einen würdigen Abschluss feiern kann bewiesen die Schule und die Klassen. Den hatten sie sich redlich verdient, denn unter dem Einfluss der Pandemie war das Lernen gewiss nicht leichter geworden. Schulleiter Dirk Eckrich und Bürgermeister beglückwünschten die Jahrgangs- und Klassenbesten Sarah Luisa Förster (10g), Dana Kauck (10h) sowie Paula Seidel und Amelie Schröder(10i), die jeweils einen Notendurchschnitt von 1,0 erreichten, und die Klassenbeste Vivien Sascha Elena Schmidt (10k) mit einem Schnitt von 1,4.

Bei den Absolventen des Gymnasialzweigs für der Weg zumeist in eine Oberstufe. 20 der Abgänger wechseln in eine allgemeinbildende gymnasiale Oberstufe, 79 wählen die Oberstufe des beruflichen Gymnasiums, fünf beginnen eine Ausbildung und vier besuchen künftig die Fachoberschule.

Schulleiter Dirk Eckrich begrüßte die Schüler und Eltern zur einer Abschlussfeier unter besonderen Corona-Bedingungen. Doch auch die Corona-Zeit tut das, was sie am besten kann – sie vergeht. Und so haben auch die Lehrer ihre Schüler auf einem Stück Lebensweg begleitet, der viele Empfindungen beinhaltete – Höhen und Tiefen, Stolz und Enttäuschung, Sorge und Erleichterung. Nicht jeder Weg war geradlinig, nicht jeder Weg war leicht, aber alle sind ihn zu Ende gegangen, um ein erstes Kapitel des Lebens abzuschließen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 17. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: