SUCHE

Wahllisten der „Freie Wächter“ stehen

Neue politische Gruppierung tritt mit Listen zur Wahl des Stadtparlaments und der Ortsbeiräte an

23 Nov 2020 / 15:49 Uhr
Wächtersbach (re). Die lokalpolitische Bewegung „Freie Wächter“ tritt zur Kommunalwahl am 14. März 2021 mit Listen für die Stadtverordnetenversammlung und mehrere Ortsbeiräte an. Viele neue Gesichter streben in die Wächtersbacher Lokalpolitik.

„Wir wollen frischen Wind ins Stadtparlament bringen und den Umgang der Fraktionen untereinander verbessern“, hebt Clemens Pochop das Ziel der Freien Wächter hervor. Die Mitglieder wählten ihn kürzlich auf Listenplatz eins ihrer Bewegung für die anstehende Kommunalwahl am 14. März. Sein Mitstreiter auf Listenplatz zwei, Frank Hilliger, ergänzt: „Viel zu sehr ist unsere Stadtpolitik derzeit von gegenseitigen Vorwürfen und Schuldzuweisungen zwischen den etablierten Parteien geprägt. Wir als überparteiliche Wächtersbacher werden genau hier ansetzen und ein besseres Klima schaffen, in dem Vorschläge aufgrund ihres Inhaltes und nicht ihrer politischen Herkunft diskutiert werden.“

Insgesamt treten 32 Wächtersbacher auf die Liste an. Den dritten Platz belegt Dr. Eberhard Wetzel. Er sagt: „Wir freuen uns insbesondere über die vielen neuen Gesichter. Unsere jüngsten Kandidaten sind gerade 19 Jahre alt, die erfahrensten schon um die 70. Insgesamt bildet die Liste einen tollen Mix und ist sehr ausgewogen.“ Auf den weiteren Plätzen folgen: Monika Heil aus Hesseldorf, Alexandra Wink und Ronny Eckert-Storch aus der Innenstadt, Jan Volkmann aus Aufenau und Lars Grillwitzer aus Weilers.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 24. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: