SUCHE

„Wir sind so zerbrechlich“

Stimmungsvolles Open Air-Konzert des Jugendgospelchors Honey Crew

02 Sep 2019 / 19:10 Uhr
Wächtersbach (dl). Sting hatte es an einem wunderschönen Sommerabend bei seinem denkwürdigen und gleichzeitig bedrückenden Konzert am 11. September 2001 in der Toskana gesungen; die Leiterin des Jugendgospelchors Honey Crew, Hanni Schilling, erinnerte bei der Ansage desselben Titels „Fragile“ daran, wie zerbrechlich wir Menschen doch sind. Beim ersten Open Air-Konzert der Honey Crew wollten die Mitglieder des Chors nicht nur für gute Laune sorgen, sondern mit dem ein oder anderen Titel auch nachdenklich stimmen.

Isalena Vaeth, die an diesem Abend für 23 Jahre aktive Mitgliedschaft im Chor ausgezeichnet wurde, hat das Solo bei „Fragile“ gesungen, und Lukas von Zukowski spielte das Gitarren-Intro. Er gehörte wie Schlagzeuger Christoph Grießmann und Lukas Schilling, der sich mit von Zukowski am Piano und E-Bass abwechselte, zur dreiköpfigen Begleitband. Das Trio sorgte für eine sensible instrumentale Begleitung des Chors, der bereits beim Einmarsch auf die Bühne mit „Faithful“ sehr musikalisch an eine der Grundfesten der Freundschaft – die Treue – appellierte. Trotz der Verbundenheit von vielen Ehemaligen fehlen dem Chor die Aktiven von heute. Der Chor muss sich immer wieder von einer großen Zahl von aktiven Mitgliedern, die wegen eines Studienplatzes oder einer Anstellung den Wohnort wechseln, verabschieden. Hanni Schilling warb deshalb beim potenziellen Nachwuchs sehr eindringlich um mehr Beteiligung.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 3. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: