SUCHE

Zurückschneiden fördert Austrieb

Obst- und Gartenbauvereins Brachttal pflegt Altbestand und Neuanpflanzung beim MSC Aufenau

16 Mrz 2020 / 17:37 Uhr
Wächtersbach-Aufenau/Brachttal (dl). Bei der mit dem MSC Aufenau vereinbarten Pflegemaßnahme auf dem Vereinsgelände des Motorsportclubs haben Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Brachttal einen Schnitt bei vor zehn Jahren neu angepflanzten Obstbäumen und im Altbestand angebracht. Vereinsvorsitzender Lothar Schramm versprach dem Hausherrn Karl Seipel, Vorsitzender des MSC Aufenau, dass mit dem Zurückschneiden der jungen Bäumen der Austrieb gefördert und mit einer grundlegenden „Sanierung“ der Altbestand wieder zum Leben erweckt werde.

Rund zehn Jahre ist es her, dass auf dem Gelände oberhalb des Vereinsheims über 50 junge Obstbäume angepflanzt wurden, die seitdem sich selbst überlassen worden sind. Nach einer ersten Begutachtung durch die Fachwirte wurde entschieden, die Bäume erstmals zurückzuschneiden, um den Austrieb zu fördern. Damit die jungen Pflanzen dafür auch genügend Kraft entwickeln, wurden sie darüber hinaus mit einem Mittel, das aus Mykorrhiza-Pilzen besteht und auf Malzkeimen basiert, gedüngt. Unter anderem soll damit auch die vermehrte Blütenbildung unterstützt werden. Die teilweise tiefen Wunden an den Stämmen, die durch Wildverbiss entstanden sind, mussten fachmännisch versorgt werden.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 17. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: