SUCHE
  • 1
    Fußball
    Hailer-Trainer Gary Arnold erklärt das Verpassen der Aufstiegsrunde
    Fußball (fdo). Einer der A-Ligisten, die sich vor Saisonbeginn klar als Aspiranten für das Ticket in die Aufstiegsrunde geoutet hatten, war Hailer. Nach Abschluss der Hinrunde belegt der FSV aber nur Platz sieben und verpasste damit knapp die Playoffs. Coach Gary Arnold legt in der Fehleranalyse das Hauptaugenmerk auf die fehlende Konstanz – mental und spielerisch.
  • 2
    Fußball
    Vorrunden-Bilanz Kreisliga B Gelnhausen
    Fußball (gh). Selten waren sich die Trainer der Kreisliga B Gelnhausen in einem so einig: Diese Saison war die bisher zermürbendste und personalintensivste – bedingt durch den engen Spiel-auf-Spiel-Rhythmus und die vielen englischen Wochen. Die muskulären Verletzungen nahmen überhand. Viele Spieler mussten passen. Die Ersatzbank konnte nie ausreichend besetzt werden. Zudem spielte die Zahl sechs eine entscheidende Rolle, wenn es um die Aufstiegsrunde ging.
  • 3
    Fußball
    Hessenliga: SV Neuhof – FC Bayern Alzenau 2:1 (0:0)
    Alzenau (hag/rg). Das ist der „Worst Case“ für den FC Bayern Alzenau: Die Unterfranken haben in der Fußball-Hessenliga, Gruppe A, im „Endspiel“ um ein Ticket in der Aufstiegsrunde beim SV Neuhof eine ganz bittere 1:2-Pleite kassiert – mal wieder durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit. Damit hat die Elf von Spielertrainer Peter Sprung und Coach Murat Özbahar auch den dritten „Matchball“ vergeben, um sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren. Denn bereits in den beiden Spielen zuvor hätten die Unterfranken alles klar machen können. Da der direkte Vergleich nach dem 1:2 an Neuhof geht, ist die Nummer auch rechnerisch durch; der FCB muss sich auf einen harten Abstiegskampf einstellen.
  • 4
    Lokalsport
    In Wächtersbach führen Teile der Basis den HHV-Beschluss,
    wonach die Runde weitergespielt werden soll, ad absurdum
    Wächtersbach (dg). Die aktuell extrem angespannte Lage in der Corona-Pandemie hat konkrete Auswirkungen auf den regionalen Handball-Spielbetrieb. Gestern gab die zweite Mannschaft des TV Wächtersbach bekannt, dass sie bis auf Weiteres den Spielbetrieb einstellen wird. Das für Sonntag angesetzte C-Liga-Heimspiel gegen den TV Altenhaßlau II fällt somit aus; die Punkte werden laut aktuellem Stand den Linsengerichtern zugesprochen.
  • 5
    Fußball
    Kreisoberliga: Viktoria Neuenhaßlau hat die schlechteste Ausgangsposition
    Gelnhausen (hag). Die Hinrunde in der Fußball-Kreisoberliga Gelnhausen ist seit dem vergangenen Sonntag beendet, der TSV Kassel hat sich als sechstes und letztes Team das Ticket für die Aufstiegsrunde gesichert. Die Teams auf den Plätzen sieben bis 19 gehen in die Abstiegsrunde. Allerdings mit jeweils völlig unterschiedlichen Voraussetzungen, denn im Gegensatz zu den sechs Teams in der Aufstiegsrunde, die in der Rückserie ab März wieder bei Null anfangen, nehmen die 13 Mannschaften diejenigen Punkte mit in die Abstiegsrunde, die gegen Teams erzielt wurden, die ebenfalls in der Abstiegsrunde spielen. Am Ende müssen drei dieser 13 Teams absteigen. Viktoria Neuenhaßlau hat die schlechteste Ausgangsposition.
  • 6
    Handball
    Altenhaßlau-Coach Detlev Köhler äußert Kritik an Fortsetzung des Spielbetriebs
    Handball (mn). Die Coronazahlen steigen weiter. Darauf reagierte der Hessischen Handball Verband (HHV) jüngst mit der Einführung von 2-G im gesamten Spielbetrieb (die GNZ berichtete). Der Verband stellte aber auch klar: Die Handball-Saison wird weiter gespielt. Detlev Köhler, Coach der Bezirksoberliga-Frauen des TV Altenhaßlau, ist das nicht ausreichend genug. Er fordert den HHV auf, die Saison zu unterbrechen.
  • 7
    Fußball
    Elf Spieler, die sich in der Vorrunde durch besondere Leistungen ausgezeichnet haben
    Fußball (mn). Mit Beginn der Saison veröffentlichte die GNZ jeden Dienstag die „Mannschaft der Woche“, in die es Spieler schafften, die mit ihrer Leistung überzeugten. Mittlerweile befinden sich die meisten Teams in der Winterpause, Zeit, den Blick mal auf die „Mannschaft der Vorrunde“ zu richten.
  • 8
    Lokalsport
    Jahrgang 2008 des SV Gelnhausen brilliert bei Hessischen Meisterschaften
    Gelnhausen (re). Kürzlich wurden die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften im neugebauten Nordbad in Darmstadt ausgetragen. Um die Coronaauflagen umsetzen zu können und möglichst vielen Sportlern einen Start zu verschaffen, wurde die Veranstaltung auf zwei Tage aufgeteilt. Da es in Pandemiezeiten an Qualifikationsmöglichkeiten mangelte, wurde eine Teilnahme ohne Pflichtzeit freigegeben.
  • 9
    Handball
    Heimischen Handballvereine zur neuen Maßnahmen für die Hallensportarten
    Handball (kel/mn). Das Coronavirus stellt die hessischen Handballer erneut vor große Herausforderungen. Der Spiel- und Trainingsbetrieb wird unter Beachtung der 2-G-Regel weitergeführt. Damit geht der Hessische Handball Verband einen anderen Weg als beispielsweise Bayern. Aber wie lässt sich die neue Maßnahme im Spielbetrieb umsetzen und reicht die verschärfte Regel aus? Die GNZ hat heimische Vereinsvertreter nach ihrer Meinung gefragt.
  • 10
    Handball
    Rot-Weiße starten gegen Erlangen II in die Rückrunde
    Gelnhausen (mn). Die Hinrunde in der 3. Handball-Liga Staffel E ist beendet. Nach fünf Siegen und fünf Niederlagen ist die Bilanz des TV Gelnhausen ausgeglichen. Damit belegt das Team von Chefcoach Matthias Geiger den siebten Platz. Mit dem Rückspiel gegen den HC Erlangen II beginnt für die Rot-Weißen am Samstag die Rückrunde.
  • 11
    Lokalsport
    Nominierung des hessischen Leichtathletikverbandes
    Leichtathletik (alt). Der Leichtathletikkreis Gelnhausen/Schlüchtern hat in der Saison 2021/2022 neun Athleten in einem Landeskader des Hessischen Leichtathletikverbandes (HLV).
  • 12
    Lokalsport
    Auch Frauen II, Männer III und Männer IV feiern Siege
    Basketball (re). Galauftritt mit Comebackqualitäten: Die Frauen des BC Gelnhausen haben sich in der Bezirksliga nach einem 15-Punkte-Rückstand gegen Spitzenreiter Klein-Krotzenburg in die Verlängerung gerettet und dort den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer mit 61:55 geschlagen. Auch die zweite Frauenmannschaft des BCG feierte einen Sieg, während die „Dritte“ eine Niederlage quittieren musste. Bei den Männern fuhren die dritte und vierte BCG-Mannschaft jeweils Auswärtserfolge ein. Auch der Nachwuchs überzeugte mit Siegen.
  • 13
    Fußball
    Kampf um den letzten Playoff-Platz in der Kreisliga A bleibt bis zum Schluss spannend
    Fußball (mn). Fünf Teilnehmer für die Aufstiegsrunde stehen in der Kreisliga A Gelnhausen bereits fest – Herbstmeister FC Gelnhausen II, SKG Mittel-Gründau, KG Wittgenborn, SG Sotzbach/Birstein und der TSV Höchst II. Um den sechsten Platz kämpfen auch nach dem letzten regulären Spieltag noch sechs Mannschaften, die zumindest rechnerisch alle die Möglichkeit hätten: FSV Hailer, Germania Horbach, SV Fischborn, SV Brachttal, TSV Hain-Gründau und Melitia Aufenau. Ausschlaggebend dafür sind zwei von den noch drei ausstehenden Spiele in der A-Liga. Der SV Brachttal empfängt am kommenden Sonntag Melitia Aufenau (Anpfiff 14.30 Uhr), der SV Hochland Fischborn reist am Samstag, 4. Dezember, zum TSV Hain-Gründau (Anpfiff 14 Uhr).
  • 14
    Fußball
    Gruppenliga Frankfurt Ost: Dauth sichert 3:2-Erfolg beim GFC
    Fußball (gük). Am drittletzten Spieltag der Gruppenliga Frankfurt Ost vor der Winterpause gewann der FSV Bad Orb das Kreisderby beim FC Gelnhausen mit 3:2. Den entscheidenden Treffer für die Kurstädter erzielte Nico Dauth in der Schlussminute. Zuvor hatten Kahraman Damar (GFC) und Vincenzo Montalto jeweils doppelt getroffen. Der VfB Oberndorf kam gegen den SVG Steinheim nicht über ein 2:2 Remis hinaus und Bayern Alzenau setzte sich gegen Schlusslicht Gedern mit 4:2 durch.
  • 15
    Fußball
    Regionalliga Südwest: FSV Frankfurt –Kickers Offenbach (Sonntag, 14 Uhr)
    Frankfurt/Offenbach (re). 35 Punkte aus 17 Spielen, lediglich zwei Punkte hinter Tabellenführer Mainz – die bisherige Saisonbilanz von Kickers Offenbach in der Fußball-Regionalliga Südwest ist ausgesprochen respektabel. Das sieht auch Geschäftsführer Thomas Sobotzik so: „Wir sind sehr glücklich, dass wir ganz oben dabei sind“, sagte er kürzlich mehreren regionalen Medien. „Wir haben uns trotz vieler Rückschläge – vor allem verletzungsbedingt – nicht vom Weg abbringen lassen.“