SUCHE
  • 1
    Fußball
    Berndt Kolf glänzte als treffsicherer Mittelstürmer und Kegelsportler
    Fußball. Ein typischer Mittelstürmer altdeutscher Prägung – dieses Attribut traf auf Berndt Kolf zu, der zu seinen Glanzzeiten bei Germania Rothenbergen und beim FSV Großenhausen kickte. In 24 Jahren Im Jugend und Seniorenbereich erzielte der heutige Rentner über 500 Tore. Für Germania Rothenbergen markierte der Vater einer Tochter in 186 Partien, 156 Buden. Zudem kickte der gelernte Bankkaufmann Ende der siebziger und Anfang der achtziger Jahre beim FSV Großenhausen und gestaltete dort die fußballerische Glanzzeit des Linsengerichter Dorfclubs entscheidend mit.
  • 2
    Lokalsport
    Louis Rack über die Schließung des Impfzentrums in Gelnhausen
    „Jetzt geht der Blick nach vorne!
    Gelnhausen (dg). Die Nachricht, dass die Corona-Impfzentren in Hessen nur noch bis 30. September in Betrieb sein werden (die GNZ berichtete), hat konkrete Konsequenzen für die Vereinswelt in den Impfzentrums-Standorten Gelnhausen und Hanau. Gemäß des erfolgten Beschlusses der Landesregierung ist davon auszugehen, dass die Vereine sowohl die August-Schärttner-Halle in Hanau (die allerdings in den Zuständigkeitsbereich der Stadt Hanau fällt) als auch die neue Großsporthalle in Gelnhausen im Verlauf des Oktobers wieder für ihre Trainings- und Wettbewerbs-Aktivitäten nutzen werden können. Zu dieser Thematik äußert sich aus aktuellem Anlass der Leiter der Fachgruppe Sport des Main-Kinzig-Kreises, Louis Rack.
  • 3
    Fußball
    Heimische Fußballer beginnen langsam mit dem Training
    Fußball (mn). Seit vergangener Woche ist klar: Im Main-Kinzig-Kreis darf wegen der sinkenden Inzidenzzahlen und der entsprechenden Lockerung endlich wieder Mannschaftstraining starten. Einige Vereine nutzen die Möglichkeit und wollen noch diese Woche beginnen. Das Gros der Teams ist sich aber einig und will nach acht Monaten Zwangspause die Belastung erst mal langsam steigern. Die GNZ hat sich bei einigen Vereinen umgehört, wie sie das Training mit der neuen sportlichen Freiheit gestalten.
  • 4
    Lokalsport
    Die größte Laufserie der Region muss erneut eine Zwangspause einlege
  • 5
    Sportwissenschaftlerin Laura-Sophie Usinger stellt Stufen zum Wiedereinstieg vor
    Sport allgemein (fdo). Nicht nur im Profisport gibt es Corona-Fälle wie der von Fußball-Mittelfeldstratege Toni Kroos oder von Handball-Kreisläufer Jannik Kohlbacher. Auch in den Reihen der Amateursportler gab es positive Tests. Die aus Rothenbergen stammende Sportwissenschaftlerin Laura-Sophie Usinger erklärt, welche Etappen es auf dem Weg in den Trainingsalltag nach überstandener Covid-Erkrankung zu beachten gilt.
  • 6
    Fußball
    Gruppenligist präsentiert hesssenligaerfahrenen Routinier
    Gelnhausen/Hanau (re/fra). Fußball-Gruppenligist FC Gelnhausen treibt seine Personalplanungen weiter voran: „Wir freuen uns sehr, mit der Verpflichtung von Kahraman Damar unsere Kaderplanung für die neue Saison abschließen zu können. Kahraman bringt Hessenligaerfahrung mit, hat einen Trainer-B-Schein und war bei Hanau 93 lange Zeit Kapitän, ein absoluter Führungsspieler auf und neben dem Platz“, vermeldete der Spielausschussvorsitzende Stefan Mussler einen prominenten Neuzugang für Gelnhausen. Beim abgebenden Verein SVG Steinheim ist man dagegen überrascht vom plötzlichen Wechselwunsch des Routiniers.
  • 7
    Handball
    Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga: Potsdam – Hanau 31:21
    Hanau/Potsdam (hag). Die HSG Hanau hätte ein kleines Wunder gebraucht, um in der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga die Hinspielpleite gegen den VfL Potsdam noch wett machen zu können. Dieses „Wunder“ blieb aus, statt acht Tore aufzuholen verloren die Grimmstädter auch das zweite Match gegen die Brandenburger – und zwar noch deutlicher als im Hinspiel. Unter dem Strich war der VfL eine Nummer zu groß für die HSG.
  • 8
    Fußball
    Kreisoberliga-Trainer-Übersicht: Karpowicz der Dauerbrenner
    Gelnhausen (mih). In der Fußball-Kreisoberliga Gelnhausen herrscht in einem Punkt Planungssicherheit, was die neue Saison betrifft. Alle Trainer sind fix. Der prominenteste Neuzugang in der Kreis-Königsklasse ist Ex-Bundesliga-Profi Stefan Zinnow beim TSV Kassel, der Kai Lotz ablöst. Das Trainer-Urgestein ist Gregor Karpowicz, der beim SV Salmünster in seine zehnte Saison geht.
  • 9
    Lokalsport
    Bad Orber Triathlet geht neue Wege in Sachen Trainingssteuerung
    Bad Orb (re). Der Bad Orber Triathlet Michael Lik geht neue Wege in Sachen Trainingssteuerung und hat ab sofort einen Weltmeister und prominenten Namen an seiner Seite: Faris Al-Sultan übernimmt die Trainingssteuerung des Regionalliga-Startes Lik.
  • 10
    Lokalsport
    Mitgliederstatistik des Sprortkreises Main-Kinzig lässt eindeutige Rückschlüsse auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu
    Main.Kinzig-Kreis (re). Vier Vereine weniger im Sportkreis Main-Kinzig und insgesamt 4 809 Austritte in den heimischen Turn- und Sportvereinen im Corona-Jahr 2020: Vor allem bei den Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren ist ein Rückgang von fast 10 Prozent im Main-Kinzig-Kreis zu verzeichnen. Größter Verein bleibt der Deutsche Alpenverein Sektion Hanau mit 4 417 Mitgliedern. Diese zahlen weist die jüngste Mitglieder-Statistik des Sportkreises aus, die jetzt offiziell vorgestellt wurde.
  • 11
    Lokalsport
    Verbände-Vergleichskampf
    Gelnhausen (alt). Der Hessische Leichtathletikverband (HLV) wurde kurzfristig eingeladen, an einem U 18-Verbände-Vergleich teilzunehmen. Der Verbände-Vergleich fand in Ulm (Baden-Württemberg) statt. Jeder Verband durfte pro Disziplin zwei Starter nominieren, von denen der Bessere in die Wertung kam. Der HLV-Kader maß sich mit den Talenten aus Baden-Württemberg und Bayern und wurde letztlich Dritter. TVG-Ass Friedrich Schulze überzeugte beim Hochsprung mit einer Höhe von 1,97 Metern.
  • 12
    Fußball
    Amrhein konnte vom Torwart bis zum Linksaußen alles spielen
  • 13
    Fußball
    Frank Kleespies (VfB Oberndorf) ist eine prägende Persönlichkeit, die für den Traditionsklub als Spieler und Funktionär Herausragendes geleistet hat
    Jossgrund-Oberndorf (eb). Vor kurzem war im Lokalteil der Gelnhäuser Neuen Zeitung zu vernehmen, dass ein alt eingesessenes Familien-Unternehmen, die Firma Kleespies Bauunternehmen und Bauträger ihren Firmensitz in Oberndorf mit einem Neubau erweitert und auch damit festigt. Zu lesen war auch, dass man keinen Moment daran dachte, den Firmensitz weiter ins Rhein-Main-Gebiet zu verlegen, obwohl man in diesem Bereich hauptsächlich unternehmerisch tätig sei. Das Unternehmen sei mit der Jossgrund-Gemeinde eng verbunden. Geschäftsführer dieses Unternehmens ist Frank Kleespies. Diese gleiche Heimatverbundenheit zeichnete seinerzeit auch den begnadeten Fußballer Frank Kleespies aus. Seine sportliche Laufbahn begann beim VfB Oberndorf – und bei seinem Heimatverein beendete der dynamische offensive Mittelfeldspieler auch seine Fußballerkarriere.
  • 14
    Lokalsport
    Mehrere heimische Volleyball-Teams am Start
    Gelnhausen (re/hag). Die Corona-Inzidenzen sinken, die ersten Lockerungen für den Amateursport sind bereits beschlossen. Gemeinsamer Sport unter freiem Himmel ist seit Anfang des Monats wieder eingeschränkt möglich. Der Vorstand des Hessischen Volleyball-Verbandes (HVV) rechnet fest damit, dass Freiluft-Turniere im kommenden Sommer wieder stattfinden können. Deshalb wurde die neue Turnierserie „4vs4“ ins Leben gerufen. Diese Serie soll das gewohnte Angebot an Turnieren im Rahmen der HVV-Beach-Tour nicht ersetzen, sondern ergänzen. Auch die heimischen Volleyball-Teams schicken einige Mannschaften ins Rennen.
  • 15
    Lokalsport
    Benefizturnier des GC Spessart
    Golf (tt). Vorbildlich ist das Engagement des in Alsberg beheimateten Golf-Club Spessart für die Deutsche Krebshilfe: Nun fand kürzlich wieder ein Benefiz-Turnier zugunsten der in Bonn ansässigen Deutschen Kinderkrebshilfe statt. Seit über zwei Jahrzehnten veranstaltet der heimische Golfclub alljährlich ein Benefizturnier. Dabei kamen insgesamt bereits mehrere Zehntausend Euro Spenden für Projekte und Initiativen der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe zusammen.