SUCHE
  • 1

    Biebergemünd-Kassel. Kreisoberligist TSV Kassel sorgte am Wochenende mit einem 1:1 gegen Bernbach für Furore. Noch keine andere Mannschaft hatte dem ungeschlagenen Tabellenführer auch nur einen Punkt abluchsen...

  • 1
    Fußball
    Der FC Gelnhausen II mischt nach vier Spieltagen die Kreisliga A ordentlich auf
    Gelnhausen (mn). „Eine ruhige Runde spielen und junge Spieler weiterentwickeln.“ Das hatte A-Ligist FC Gelnhausen II vor Rundenstart als Saisonziel ausgegeben. Eine zurückhaltende Vorgabe. Aber nach dem Abschneider in der Vorsaison hatten Mannschaft und Verein eher geringe Erwartungen. Das sich die Elf von Spielertrainer Marcel Beganovic nach vier Spielen als „Durchstarter“ der Liga entpuppt, hätte vor der Saison wohl niemand erwartet.
  • 2
    Fußball
    Verbandsliga Nord: SG Bad Soden – Lichtenauer FV 1:1 (0:0)
    Bad Soden-Salmünster (rg). Die SG Bad Soden hat die Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Nord eingebüßt: Zuhause gegen den Lichtenauer FV reichte es trotz einer Halbzeit in Überzahl nur zu einem 1:1 (0:0), damit sicherte sich Vellmar Platz eins. Den Sprudelkickern fehlte dabei das letzte Quäntchen, wie Trainer Anton Römmich analysierte.
  • 3
    Fußball
    Schlusslicht Hettersroth/Burgbracht steht vor einer schwierigen Kreisoberliga-Runde
    Fußball. Die SG Hettersroth/Burgbracht hat den Saisonstart in der Kreisoberliga Büdingen kräftig in den Sand gesetzt. Null Punkte nach drei Spielen, letzter Tabellenplatz, am Wochenende chancenlos beim 0:5 in Eschenrod. SG-Spielobmann Bernd Göth ist trotzdem überzeugt davon, dass die Truppe die Qualität hat, um in der höchsten Büdinger Spielklasse zu bestehen. Wenn endlich mal alle fit sind. Es gelte nun, schnell den Trainingsrückstand aufzuholen und dann die ersten Zähler aufs Punktekonto zu schaufeln.
  • 4
    Fußball
    Wladimir Römmich (SG Bad Soden) stellt ein strategisches Konzept vor, mit dem
    der Traditionsklub seine Vorreiterrolle im Main-Kinzig-Kreis weiter ausbauen will
  • 5
    Fußball
    Erfolgreiches Fußballcamp des JFV Kinzigtal auf dem Sportgelände in Aufenau
    Fußball (re). Das in der letzten Augustwoche zum dritten Mal veranstaltete soziale Fußballcamp des JFV Kinzigtal lockte zahlreiche Kinder zwischen vier und zehn Jahren an. Camp-Organisationschef Claudio Acampa: „Es war ein herausragender Erfolg für unsere Jugendfußballabteilung.“
  • 6
    Fußball
    Erfolgreiches Fußballcamp des JFV Kinzigtal auf dem Sportgelände in Aufenau
    Fußball (re). Das in der letzten Augustwoche zum dritten Mal veranstaltete soziale Fußballcamp des JFV Kinzigtal lockte zahlreiche Kinder zwischen vier und zehn Jahren an. Camp-Organisations-Chef Claudio Acampa: „Es war ein herausragender Erfolg für unsere Jugendfußballabteilung.“ Bei bestem Sommerwetter bekamen insgesamt 49 Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren an drei Tagen rund um das Orga-Team der JFV Kinzigtal und Mitwirkenden der Seniorenmannschaften von Germania Wächtersbach, SG HWN, SG Haitz, SV Brachttal, Ayildizspor Wächtersbach, KG Wittgenborn und Melitia Aufenau ein tolles Programm angeboten. Trainingsschwerpunkte in diesem Jahr waren dabei die Schusstechnik und das Koordinationsgefühl der Nachwuchskicker. Mehr dazu am Donnerstag, 26. August, in der GNZ.