SUCHE

Alzenau: Trageser für Zweiteilung

Regionalliga Südwest GbR plant die neue Saison wohl mit zwei Staffeln

12 Jun 2020 / 15:59 Uhr
Alzenau (hag). Viele Aufsteiger, keine Absteiger – ein Szenario, welches nach dem als sicher geltenden Saisonabbruch die Ligen in Hessen ab der Gruppenliga aufwärts mit Blick auf die kommende Saison massiv aufblähen wird. Auch nach der abgebrochenen Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest gibt es diese Problematik; im Falle des fast sicheren Abstiegs der SG Sonnenhof Großaspach und eines möglichen Abstiegs des 1. FC Kaiserslautern könnte die Spielklasse, in der auch der Gelnhäuser Kreisvertreter FC Bayern Alzenau beheimatet ist, auf 22 oder gar 23 Teams anwachsen. Um zu verhindern, dass die Mannschaften ein Mammutprogramm von mehr als 40 Spielen in einem verkürzten Zeitfenster absolvieren müssen, wird von Ligaseite im Hintergrund eifrig an alternativen Saisonmodellen gearbeitet. Beispielsweise die Unterteilung der Spielklasse in eine Nord- und eine Südstaffel. Ein Modell, mit dem sich auch Alzenaus Vorstandsboss Andreas Trageser anfreunden könnte.

Mehr in der GNZ vom Samstag, 13. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: