SUCHE

Alzenau zahlt Lehrgeld

1:4 beim TSV Steinbach / OFC nur 1:1 / Kasseler 5:2-Derbytriumph

09 Aug 2019 / 22:47 Uhr
Gelnhausen (dg). Aufsteiger FC Bayern Alzenau hat am Freitagabend in der Fußball-Regionalliga Südwest seine erste Saisonniederlage kassiert. Die Unterfranken mussten sich beim TSV Steinbach Haiger mit 1:4 (0:1) geschlagen geben und zahlten gegen den hoch gehandelten Favoriten Lehrgeld.

Nach elf Minuten hatte „Kampfmaschine“ Robert Schick die erste Chance für die Unterfranken, doch sein Schussversuch strich knapp am Steinbacher Kasten vorbei. In der Folgezeit schaffte es die geschickt gestaffelt stehende Elf von Bayern-Coach Angelo Barletta, die spielstarken Steinbacher auf Distanz zu halten. Die Blau-Weißen setzten ihren Plan, genauso couragiert aufzutreten wie beim ersten Auswärtssieg in Homburg, zunächst konsequent in die Tat um. Aber mehr als einen Treffer von Marcel Wilke sollten die Alzenauer am Ende nicht zustande bringen.

Derweil kam der Alzenauer Ligakonkurrent Kickers Offenbach nicht über ein 1:1 gegen den VfR Aalen hinaus, wobei OFC-Akteur Gerrit Gohlke auch noch Rot sah.

Zudem gewann der TSV Kassel in der Kreisoberliga Gelnhausen das Derby bei Germania Bieber mit 5:2.

Lesen Sie alles dazu in der GNZ vom Samstag, 10. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: