SUCHE

Ende eines Traditionsvereins

Ein Jahr vor dem hundertjährigen Jubiläum
wird der FC Vorwärts Udenhain aufgelöst

29 Mai 2020 / 11:18 Uhr
Brachttal-Udenhain (fra). Im Jahr 1921 wurde der FC Vorwärts Udenhain gegründet. Zum hundertjährigen Vereinsjubiläum wird es jedoch nicht mehr kommen. Da der Spielbetrieb eingestellt ist, keinerlei Vereinsleben mehr stattfindet und sich von den noch etwa 50 verbliebenen Mitgliedern niemand bereiterklärte, Verantwortung in einem Vorstandsamt zu übernehmen, wird der Verein aufgelöst. Ein trauriges Kapitel im rund 1000 Einwohner zählenden zweitgrößten Gemeindeteil Brachttals. „Wir wollten den Verein unbedingt am Leben erhalten. Bettina Belger und ich immer wieder Rundschreiben verfasst, doch es haben sich keine Kandidaten gefunden. Mehrfach mussten Mitgliederversammlungen verschoben werden“, erinnert sich Vereinsmitglied Klaus Schulze.

Als ehrenamtlich tätiger Liquidator „wickelt“ Malte-Jörg Uffeln den Verein jetzt ab. „Aktiva und Passiva sind festzustellen und Schulden zu begleichen. Ich gehe davon aus, dass die Liquidation in den gesetzlichen Fristen wird erledigt sein können. Mit Bürgermeister Wolfram Zimmer bin Ich in Kontakt bezüglich des Sportheims und dessen Verwertung“, erklärt der aktuell noch als Bürgermeister der Stadt Steinau tätige Jurist aus Gründau. Doch musste es überhaupt so weit kommen? Lesen Sie die große Geschichte einer bitteren Vereinsabwicklung in der GNZ vom 2. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4