SUCHE

„Flexible“ Neustart-Skizze

HFV: Saison soll regulär – falls möglich – zu Ende gespielt werden

29 Nov 2020 / 08:23 Uhr
Main-Kinzig-Kreis/Hessen (dg). Im Rahmen der Verbandsvorstandssitzung des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV), zur der auch die 32 Kreisfußballwarte zugeschaltet waren, haben die Verantwortlichen intensiv über eine mögliche Fortsetzung des Spielbetriebes diskutiert. Quintessenz: Der HFV legt seine Planungen zumindest offiziell darauf aus, dass die Runde – wenn irgend möglich – regulär zu Ende gespielt werden soll. HFV-Präsident Stefan Reuß wies darauf hin, dass der Verband die Situation mit behördlichen Verordnungen im vierwöchigen Rhythmus auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes im Blick behalten sollte.

Wie der HFV mitteilte, wurden im Rahmen der Verbandsvorstandssitzung „verschiedene Überlegungen bezüglich unterschiedlicher Startzeitpunkte der Ligen“ beleuchtet. Der Hintergrund: Es gebe „abweichende Möglichkeiten in Bezug auf Gegebenheiten in punkto Sportplätze und meteorologischer Bedingungen.“ Es müsse flexible Lösungen geben. Alles dazu und über eine intern diskutierte Option, falls die Runde nicht regulär zu Ende gespielt werden kann, lesen Sie in der GNZ vom 30. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4