SUCHE

Hilfsaktion für Luca

13-Jähriger darf DFB-Pokalhit / Spendenkonto

31 Jan 2020 / 11:54 Uhr
Region (re). Der Eintracht-Frankfurt-Fanclub „Business Eagles“, in dem sich auch der Horbacher Unternehmer Daniel Baumann engagiert, beteiligt sich vor dem Hintergrund des DFB-Pokal-Achtelfinal-spiels der Adlerträger am kommenden Dienstag um 18.30 Uhr gegen RB Leipzig an einer ganz besonderen Hilfsaktion. Die „Business Eagles“ haben es möglich gemacht, dass ein an Krebs erkrankter 13-jähriger Junge aus Aschaffenburg-Obernau seinen ganz persönlichen Herzenswunsch erfüllt bekommt und das Spiel in der VIP-Loge der Commerzbank-Arena verfolgen kann.

Die Familie von Stefan Kussatz aus Aschaffenburg-Obernau muss einen Schicksalsschlag verarbeiten: Der 13-jährige Sohn Luca leidet an akuter lymphatischer Leukämie, die in seinem Körper mehrere Tumore gebildet hat. Der Teenager ist seit zwei Jahren in Behandlung, er musste mehrere Chemotherapien über sich ergehen lassen. Jetzt setzt die Familie ihre ganze Hoffnung auf den Theraphieversuch mit einem Medikament, das mutmaßliche Kosten für die komplette Behandlung von 100 000 Euro versursachen wird. Das Problem: Das Medikament und die Kosten müssen erst freigegeben werden.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Familie jetzt an den Verein Herzmensch e.V. und die regionalen Medien gewandt. Der Verein Herzmensch bringt nun in der Hoffnung auf Lucas Heilung die ersten 25 000 Euro auf, allerdings sind die Mittel anschließend auch hier ausgeschöpft. Deswegen hofft die Familie auf Spenden für die Behandlung ihres Sohnes; bei der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg ist das folgende Spendenkonto eingerichtet: #herzmensch e.V. – DE80795625140007156154 – Verwendungszweck: Wir retten Luca.

Auch der Eintracht-Frankfurt-Fanclub „Business Eagles“, in dem der Horbacher Daniel Baumann Mitglied ist, erfuhr vom Schicksal des großen Eintracht-Fans Luca Kussatz. Prompt stellten die „Eagles“ eine ganz besondere Aktion für den Jungen auf die Beine. „Wir stellen für die Familie Kussatz drei Business-Karten für das DFB-Pokalspiel am Dienstag gegen RB Leipzig zur Verfügung. Luca wird mit seinen Eltern zu diesem Spiel kommen und das Match in der Indeed-Loge verfolgen. Eintracht-Präsident Peter Fischer wird auf alle Fälle vorbeischauen, ich denke auch, dass Luca Ex-Eintracht-Spieler wie Uwe Bein oder Alex Schur sowie den ein oder anderen aktuellen Frankfurter Profi kennenlernen wird.“ Er bedanke sich ausdrücklich bei allen Beteiligten, die diese Aktion für den guten Zweck möglich gemacht haben, betonte Baumann, der abschließend nochmals auf das genannte Spendenkonto verweist: „Ich hoffe, dass auch viele Menschen im Main-Kinzig-Kreis von Lucas schwerem Schicksal Notiz nehmen und ihn und seine Familie nach Kräften unterstützen.“

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4