SUCHE

Vereinstreuer Klassemann

Paul Sachs hat den VfB Oberndorf geprägt

26 Mrz 2021 / 15:29 Uhr
Jossgrund-Oberndorf (gük). Beeindruckende Zahlen an Spielen und Toren pflasterten die Fußball-Laufbahn der Oberndorfer Sturm-Legende Paul Sachs. Im Jugend und Seniorenbereich absolvierte der heute 58-jährige 1355 Spiele und erzielte dabei stolze 602 Tore. Bis auf eine Innenbandverletzung im Knie und einigen kleineren Blessuren blieb der Fan von Eintracht Frankfurt von schweren Verletzungen verschont. Im Jahre 2000 übernahm der zweifache Familienvater das Amt des Spielausschusses von „VfB-Ikone“ Klaus Kleespies. Im vergangenen Jahr schied Sachs auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. „Irgendwann merkt man, dass die Zeit abgelaufen ist, zudem haben sich jüngere Mitglieder bereit erklärt Positionen im Vorstand zu bekleiden“, erläutert der Bankkaufmann seinen Rückzug nach über vier Jahrzehnten bei seinem VfB.

Dreht man die Zeit zurück, begann 1972 im Alter von zehn Jahren die Laufbahn des erfolgreichen Stürmers. „In der C-Jugend habe ich als Vorstopper angefangen und bin erst in der B-Jugend in den Angriff gerückt. Zudem feierten wir mit der C-Jugend die Kreismeisterschaft.“ Mit 59 Treffern in 66 Spielen stellte der Angreifer bereits im Jugendbereich seine Treffsicherheit unter Beweis. Lesen Sie alles über Paul Sachs im Rahmen unserer Serie „Was macht eigentlich!?“ in der GNZ vom 27. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4