SUCHE

Wächtersbacher Sorgen

FC Germania noch nicht in Sicherheit

13 Jan 2020 / 14:49 Uhr
Wächtersbach (hag). Eigentlich könnten die Verantwortlichen von Aufsteiger Germania Wächtersbach beim Blick auf die Tabelle der Fußball-Kreisoberliga recht entspannt sein. Könnte man angesichts von Platz sieben zumindest meinen. Germania-Sportchef Klaus-Dieter Kolb traut dem Braten aber noch nicht so richtig, er hat hinter den Klassenerhalt noch keinen Haken gesetzt. „Wir haben zwar eine gute Hinrunde gespielt und es sieht eigentlich auch punktemäßig gut aus. Wir müssen aber höllisch aufpassen“, verdeutlicht Kolb.

Der Sportliche Leiter der Wächtersbacher geht davon aus, dass „in diesem Jahr wohl 40 Punkte auf jeden Fall für den Klassenerhalt reichen werden.“ 28 Zähler haben die Messestädter bereits gesammelt, mindestens zwölf sollen also noch dazukommen. Mehr dazu lesen Sie im Rahmen unserer Serie „Kreisoberliga unter der Lupe“ in der GNZ vom 14. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4