SUCHE

Wie Facebook – nur für Fußball

Digitaler Transfermarkt: Neue Plattform „Poacher“ soll Amateuren helfen

30 Mrz 2021 / 13:12 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (dpa). Gesperrte Sportplätze und Spielverbot hielten Yannik Jaeschke nicht auf. Als der Sport vor rund einem Jahr coronabedingt erstmals komplett ruhte, nutzten der Regionalligaspieler und drei Kollegen die Zeit, um ihr ganz eigenes Fußball-Projekt voranzutreiben. Die Plattform „Poacher“ soll Spielern und Clubs abseits der millionenschweren Profi-Transfermarktes helfen, zueinander zu finden. Vereine suchen, Kontakte knüpfen, Fußballspielen: So könnte man das Motto beschreiben. „Es soll ein bisschen funktionieren, wie man es bei Social Media kennt“, sagt Jaeschke. „Beispielsweise wie Facebook nur auf Fußball gemünzt.“

Die Idee ist recht einfach. Fußballer legen sich ein Profil an, laden Bilder und Videos hoch, listen ihre Stärken und bisherigen Clubs auf. Vereine können dann gezielt nach Spielern auf bestimmten Positionen und mit bestimmten Fähigkeiten suchen. Das Angebot richtet sich an Fußballer von der Kreisklasse bis zur vierten Liga. Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 31. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: