SUCHE

Ziel: Gauls Abschied veredeln

SV Pfaffenhausen nimmt die Top sechs ins Visier

21 Jan 2020 / 14:34 Uhr
Jossgrund-Pfaffenhausen (fdo). Der Abschied nach drei Jahren als Spielertrainer des SV Pfaffenhausen soll für Marco Gaul süß werden. Zur Hinrunde coachte der Angreifer seine Mannen auf Platz acht und legt nun die Latte noch einmal höher, um so „ordentlich“ als Übungsleiter zu scheiden. Ein Platz unter den ersten sechs ist das Ziel für die Restrunde.

Mit einem 2:1-Sieg in Kassel eröffneten die Pfaffenhäuser die Spielzeit. Der nächste Dreier ließ jedoch auf sich warten – nur ein Punkt aus fünf Partien lautete die magere Bilanz des SVP danach. Gegen Aufsteiger Germania Wächtersbach (5:0) fand die Gaul-Truppe zurück in die Spur und kletterte wieder nach oben. Nach einem 5:3-Sieg gegen Breitenborn ging es in den „Winterschlaf“, für mehr als Rang acht im Klassement reichte es jedoch nicht. „Mit der Tabellensituation bin ich unzufrieden, unsere Durststrecke zu Beginn der Saison war zu lange“, kritisiert Gaul. Alles dazu lesen Sie in der Serie „Kreisoberliga unter der Lupe“ in der GNZ vom 22. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4